11.09.2016, 10:28 Uhr

im September vor 333 Jahren...

Wien: Kahlenbergerdorf | Kaffeeduft schwebt durch den Raum.
Frisch geröstete Bohnen stellen sich an,
Stellen sich an wie die Obdachlosen
Vor den Armenküchen Wiens
Um einen Teller
Heiße Suppe zu bekommen,
Stellen sich an, um auch an die Reihe zu kommen,
Zermalen zu werden,
Gepresst zu werden,
Mit heißem Wasser übergossen zu werden
Um dann in irgendeiner Mokkatasse zu landen.

Ohne Kaffee steht das Leben still.
Herz und Hirn werden träge.
Ohne Koffein,
Ohne der Stimulanz,
Ohne jenes Mitbringsel jener Menschen
Die 1683 zum zweiten Mal vor den Toren Wiens standen,
Und auf ihrer Flucht
Zu der König Sobieski beigetragen hat
Einiges verloren haben.

Damals waren sie stark –
So stark wie heute der Kaffee sein kann,
Wenn man es will.

Heute sind sie stark –
So stark wie damals der Kaffee war,
Den sie getrunken
Um wach zu bleiben,
Um die Verteidiger zu fordern.

Heute sind sie stark.
Stark, stark, stark.

Heute sind sie viel.
Viel, viel, viel.

Heute sind sie fordernd.
Fordernd, fordernd, fordernd.

Aber alles wird gut,
Wenn es so gewollt wird,
Wenn Sie, Sie und Sie,
Wenn Du, Du und Du
Es so wollen,
Es so wollt.

Der Osmane wird
Durch unsere
Schwäche
Stark.

Copyright by Zoltán Odri
2
1
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
6 Kommentareausblenden
52.041
Sylvia S. aus Favoriten | 11.09.2016 | 11:13   Melden
1.318
Zoltán Odri aus Josefstadt | 11.09.2016 | 11:16   Melden
15.955
Kurt Dvoran aus Schwechat | 11.09.2016 | 12:24   Melden
1.318
Zoltán Odri aus Josefstadt | 11.09.2016 | 12:49   Melden
160.591
Alois Fischer aus Liesing | 11.09.2016 | 22:39   Melden
1.318
Zoltán Odri aus Josefstadt | 12.09.2016 | 08:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.