Brand im Donauzentrum
Anzeige für die Arbeiter

Im März kam es im Donauzentrum zum Brand. Zwei Arbeiter werden nun verdächtigt den Brand ausgelöst zu haben.
  • Im März kam es im Donauzentrum zum Brand. Zwei Arbeiter werden nun verdächtigt den Brand ausgelöst zu haben.
  • Foto: Donau Zentrum
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Zwei Bauarbeiter wurden nach dem Brand im Donauzentrum im vergangenen März wegen fahrlässiger Herbeiführung eines Großbrandes angezeigt.

DONAUSTADT. Im März kam es im Einkaufszentrum am Eck Wagramer Straße/Siebeckstraße zu einem Brand (die bz berichtete). Nun wurden zwei Arbeiter angezeigt. Sie dürften bei Schweißarbeiten im Zuge einer Renovierung den Brand ausgelöst haben.

Dabei kam es bis zur Alarmstufe vier, 200 Feuerwehrleute waren an der Brandbekämpfung beteiligt. Im Zuge dessen wurde bis auf das Entertainment-Center das Donauplex geschlossen. Nach sieben Stunden wurde schlussendlich das „Brand aus“ gegeben.

Arbeiter verdächtig

Nach dem Brand machten sich Ermittler der Landespolizeidirektion, Sachverständige des Bundeskriminalamts und weitere Experten ein Bild von der Brandstelle. „Die Hinweise haben sich verdichtet, dass das Feuer durch Bauarbeiten ausgelöst worden sein dürfte“, hieß es bereits im März von der Polizei.

Zu diesem Zeitpunkt gab es mehrere Baustellen im Einkaufszentrum. Bis auf vier Geschäfte konnten schon nach ein paar Tagen alle Geschäfte in diesem Bereich eröffnet werden. Derzeit besteht der Verdacht, dass zwei Bauarbeiter das Feuer im Zuge von Schweißarbeiten ausgelöst haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen