Seestadt
Aspern Beirat formiert sich neu

Das neue Team in der Aspern Seestadt: Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut), Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtbau TU Wien), Städteplaner Andreas Kleboth (Kleboth und Dollnig), Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan) und Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik, v.l.).
2Bilder
  • Das neue Team in der Aspern Seestadt: Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut), Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtbau TU Wien), Städteplaner Andreas Kleboth (Kleboth und Dollnig), Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan) und Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik, v.l.).
  • Foto: Ludwig Schedl
  • hochgeladen von Sophie Brandl

In der Seestadt gibt es auch andere Themen als einen neuen Bildungscampus oder die Stadtstraße: Jetzt wurde bekannt, dass es vier neue Beiräte in der Seestadt gibt. 

WIEN/DONAUSTADT. Wolfgang Kessling, Marie-Theres Okresek, Friedrich Passler und Ute Schneider sind die neuen Beiräte. Sie widmen sich in den nächsten Jahren der Qualitätssicherung rund um städtebauliche, architektonische und ökologische Fragen in der Stadt der kurzen Wege. Sie unterstützen dabei Andreas Kleboth und Elisabeth Oberzaucher.

Das interdisziplinäre ExpertInnen-Team des „aspern Beirat“ unterstützt somit die Entwicklungsgesellschaft Wien 3420 aspern Development AG. „Die Tätigkeit im aspern Beirat sehe ich als spannende und partizipative Aufgabe. Zum Prozess der Qualitätssicherung gehören der Dialog mit ProjektwerberInnen, das kritische Hinterfragen und die interdisziplinäre Diskussion ebenso wie auch das Einbringen internationaler Learnings“, erklärt der neue Vorsitzende Andreas Kleboth. Seit einer Periode gehört er dem Beirat an, genau so wie die Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher.

V.l.: Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 AG), Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut), Peter Hinterkörner (Städtebau Wien 3420 AG), Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtbau, TU Wien), Städteplaner Andreas Kleboth (Kleboth und Dollnig), Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan), Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik), Heinrich Kugler (Vorstand Wien 3420 AG) und Oberstadtbaurätin Ute Schaller.
  • V.l.: Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 AG), Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut), Peter Hinterkörner (Städtebau Wien 3420 AG), Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtbau, TU Wien), Städteplaner Andreas Kleboth (Kleboth und Dollnig), Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan), Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik), Heinrich Kugler (Vorstand Wien 3420 AG) und Oberstadtbaurätin Ute Schaller.
  • Foto: Ludwig Schedl
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Neu in der Seestadt

Ebenso neu an Bord sind der Physiker und Energietechniker Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik), die Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan), der Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut) sowie die Architektin und Städteplanerin Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtebau TU Wien). Sie fungiert auch als stellvertretende Vorsitzende.

"Es freut uns sehr, dass wir für den Qualitätssicherungsprozess in einem der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas wiederum ausgewiesene Fachleute gewinnen konnten. Sie werden federführend dazu beitragen, die Entwicklung der Seestadt als lebenswerten, innovativen Stadtteil fortzusetzen. In diesem Spannungsbogen zwischen Städtebau, Ökologie, Stadtsoziologie und Architektur entsteht eine neue Urbanität, die Chancen für unterschiedlichste Lebensentwürfe bietet“, freut sich Wien 3420-Vorstand Heinrich Kugler. 

Heinrich Kugler bedankt sich bei den scheidenden Beiräten und Beirätinnen: Christa Reicher, Kinayeh Geiswinkler-Aziz, Robert Lechner und Stefan Rotzler.

Das neue Team in der Aspern Seestadt: Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut), Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtbau TU Wien), Städteplaner Andreas Kleboth (Kleboth und Dollnig), Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan) und Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik, v.l.).
V.l.: Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 AG), Architekt Friedrich Passler (AllesWirdGut), Peter Hinterkörner (Städtebau Wien 3420 AG), Ute Schneider (KCAP, Professorin für Städtbau, TU Wien), Städteplaner Andreas Kleboth (Kleboth und Dollnig), Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher, Landschaftsarchitektin Marie-Theres Okresek (bauchplan), Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik), Heinrich Kugler (Vorstand Wien 3420 AG) und Oberstadtbaurätin Ute Schaller.
Anzeige
1 4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.09.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

1 Aktion 3

Gewinnspiel
Mit der Design District 1010 am 8.-10. Oktober 2 Nächte für 2 Personen im Boutique Hotel De Merin gewinnen

Österreichs größte Wohn- und Lifetsyle-Messe findet von 8.-10. Oktober in der Wiener Hofburg statt – als erste Messe ihrer Art seit Langem. Ein umfassendes Sicherheitskonzept sorgt dafür, dass sich Besucher ganz auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren können. Mehr als 150 (inter)nationale Aussteller holen buchstäblich die ganze Welt des Designs nach Wien. Im ersten Bezirk laden zusätzlich mehr als 50 Shops zum Flanieren ein. SORGEN BLEIBEN DRAUSSEN, MAN DARF WIEDER ENTSPANNT GENIESSENWer...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen