Causa Nevrivy
Aufklärung zu Vorwürfen gegen Nevrivy ausständig

Nevrivy ist sich sicher, dass die Ermittlungen eingestellt werden.
  • Nevrivy ist sich sicher, dass die Ermittlungen eingestellt werden.
  • Foto: Sellner
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Gleich zu Beginn des 77. Live-Talks vom Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ) äußerte er sich zum ersten Mal zu den aktuellen Vorwürfen gegen ihn.

DONAUSTADT. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) führt ein Vermittlungsverfahren gegen den Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ). Grund dafür ist der Verdacht des Verrats eines Amtsgeheimnisses.

"Aber das vermeintliche Amtsgeheimnis war seit Jahren erstens weder ein Geheimnis und daher zweitens noch viel weniger ein Amtsgeheimnis", erklärt Nevrivy während seines Live-Talks. Er hat ein Protokoll einer Sitzung weitergeleitet, die zwei Monate davor stattgefunden hatte. Das Protokoll ging auch an private Unternehmer bzw. insgesamt an mehr als 100 Personen. Darunter auch der ehemalige Wienwert-Chef Stefan Gruze. Dieser soll durch das Protokoll vom Bezirksvorsteher  Informationen zu einem Grundstück erhalten haben. Dieses hatte Gruze später um einen höheren Preis verkauft.

Nevrivy erklärt weiters, dass die WKStA handeln müsse, sobald ein Verdacht ausgesprochen wird. Der Bezirksvorsteher ist sich außerdem sicher, dass die Ermittlungen gegen ihn bald eingestellt werden. Außerdem ergänzt er: "Und wie sich gezeigt hat wollte die FPÖ mit dem Hinaustragen dieses Vorwurfs wieder einmal von ihrem Ibiza-Skandal ablenken und da ist ihnen jedes Mittel recht."

Kritik zur Causa Nevrivy

Die Wiener FPÖ hingegen bringt anlässlich der Ermittlungen im Gemeinderat vom 25. Februar eine dringliche Anfrage an Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) ein. „Ludwig soll dubiose Machenschaften seines Bezirksvorstehers nicht weiter decken, sondern für lückenlose Aufklärung sorgen“, heißt es von der Partei. FPÖ-Chef Stadtrat Dominik Nepp meint dazu: „Die Vorgänge rund um den Grundstücksdeal und die Involvierung von SPÖ-Bezirksvorsteher Nevrivy müssen lückenlos aufgeklärt werden. Hier geht es um einen Schaden für die Wiener Steuerzahler in Millionenhöhe und daher muss auch Bürgermeister Ludwig klar sagen, warum er diese dubiosen Machenschaften seines Parteifreundes deckt“.

Auch David Ellensohn, Klubobmann der Grünen Wien, übt Kritik und fragt den Bürgermeister, wie man eine Million Euro verliert. Ebenso fragt er: "„Herr Bürgermeister, sie können dem Bezirksvorsteher Weisungen erteilen. Haben Sie von dieser Affäre Kenntnis, haben Sie irgendetwas unternommen?“. Ellensohn wirft ebenso die Frage in den Raum, wie oft die Gemeinde Wien oder ihre Betriebe Grundstücke ankaufen, die zuvor von einem Immobilien-Händler entdeckt wurden. "Hat dieser Vorfall System und wer zockt hier die Stadt ab?“, möchte er wissen. 

Das könnte Sie auch interessieren:
Ermittlungen gegen Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy
"Keine Amtsgeheimnisse weitergegeben"
ÖVP schaltet Stadtrechnungshof bei Ermittlungen ein
Volkert Sackmann äußert sich zu Vorwürfen gegen Nevrivy

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen