Bundespräsident Alexander Van der Bellen zu Besuch bei PlayTogetherNow

Vereins-Mitbegründer Daniel Kemper (l.) mit ehrenamtlichen Helfern und Schutzsuchenden des Vereins PlayTogetherNow.
2Bilder
  • Vereins-Mitbegründer Daniel Kemper (l.) mit ehrenamtlichen Helfern und Schutzsuchenden des Vereins PlayTogetherNow.
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

DONAUSTADT. "Wir stehen hinter Ihnen, Herr Präsident." Mit diesen Worten beendete Vereinsgründer Joe Schramml seine bewegende Rede, die er im Rahmen eines Besuches des Staatsoberhauptes bei PlayTogetherNow direkt an Alexander van der Bellen richtete. Gerade in diesen schwierigen Zeiten sei es wichtig, zusammenzustehen und sich für Schwächere einsetzen, so Schramml. Unter diesem Credo bietet der Verein bereits seit 2015 Hilfe für junge Schutzsuchende an.

Van der Bellen lobte in seiner Ansprache den Einsatz und das Engagement der ausschließlich ehrenamtlichen Helfer und erzählte aus seiner eigenen Kindheit, in der er ebenfalls fliehen musste. Im Gegensatz zu den Schutzsuchenden des Vereins hätte er damals jedoch seine Eltern dabeigehabt, was vieles leichter machte.
Beim anschließenden Fußballmatch zwischen dem Team von PlayTogetherNow und der Vienna Business School übernahm van der Bellen den Anstoß. Und das als ausgesprochenes Anti-Fußballtalent, wie er mehrfach betonte.

Hilfe für Schutzsuchende

Viele der Jugendlichen bei PlayTogetherNow flohen ohne ihre Familien vor dem Krieg – einige davon wissen bis heute nicht, ob ihre Eltern noch leben. So auch der 19-jährige Mustafa, der vor zwei Jahren allein aus Afghanistan floh. "Ich kam ohne meine Familie in Wien an, kannte die Sprache nicht und hatte niemanden hier. PlayTogetherNow hat mir geholfen und ist mittlerweile so etwas wie eine Familie für mich", so der junge HAK-Schüler. Durch gemeinsame Aktivitäten wie Theater- und Fußballspielen werden beim Verein aus Flüchtlingen Freunde. Mitgründer Daniel Kemper: "Unsere Idee war, mit Fußball Brücken zu bauen und Kontakte zu schließen. Zu Beginn haben wir einmal pro Woche zusammen gekickt, jetzt treffen wir uns fast jeden Tag."

Unterstützt wird der Verein unter anderem seitens der UniCredit, die den Platz am Kaiserwasser für die Fußballmannschaft von PlayTogetherNow zur Verfügung stellt. Mit großem Erfolg: Im letzten Jahr wurde das Team Meister in der DSG-Liga. Und auch die Theatertruppe "Theater der Träume" begeistert mit ihren Auftritten zahlreiche Zuschauer.

Vereins-Mitbegründer Daniel Kemper (l.) mit ehrenamtlichen Helfern und Schutzsuchenden des Vereins PlayTogetherNow.
Anzeige
2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.
1 4

Spiel, Spaß und Action
BezirksZeitung lädt zur Riesenwuzzler-Tour

Sechs Termine, sechs Bezirke und jede Menge Spaß bietet die Riesenwuzzler-Tour allen Sportbegeisterten. WIEN. Das Runde muss ins Eckige: Am 21. Mai startet in Hietzing die Riesenwuzzler-Tour der BezirksZeitung. Dabei kann man selbst in die Rolle einer Fußballerin oder eines Fußballers in einem überdimensionalen Wuzzler schlüpfen und die eigene Mannschaft zum Sieg führen. Kleine und große Kicker willkommenOb als Familie oder Firma, mit Freundinnen, Freunden oder Vereinskolleginnen und -kollegen:...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.