Effenberg Help Club
Ein himmlischer Verein in der Donaustadt

Rosemarie Effenberg (r.) mit den ehrenamtlichen Helferinnen Eveline Umschaden und Sandra Redlinger (Mitte) im Help-Shop in der Langobardenstraße 59.
4Bilder
  • Rosemarie Effenberg (r.) mit den ehrenamtlichen Helferinnen Eveline Umschaden und Sandra Redlinger (Mitte) im Help-Shop in der Langobardenstraße 59.
  • Foto: Sellner
  • hochgeladen von Conny Sellner

Rosemarie Effenberg hilft mit ihrem Verein Help Club sozial schwachen Familien und Kindern in der Donaustadt. 

DONAUSTADT. Das soziale Engagement der Donaustädterin Rosemarie Effenberg reicht bis in ihre Jugend zurück, wo sie bereits ehrenamtlich viel im Einsatz war. Auch ihr verstorbener Mann, der ehemalige Bezirksvorsteher Franz-Karl Effenberg, setzte sich stets für Menschen ein, denen es nicht so gut ging. Dieses Engagement wollte Rosemarie Effenberg fortsetzen und gründete im Sommer 2005, wenige Monate nach dem Tod ihres Mannes, den Effenberg Help Club.

Im Fokus steht dabei die Hilfe für alleinerziehende Mütter und Kinder aus sozial schwachen Familien. "Mir selbst geht es gut, also möchte ich Menschen helfen, die es schwerer haben", beschreibt Effenberg das Ziel ihres Vereins. Das Besondere am Help Club ist, dass hier Hilfe vor Ort geleistet wird. Mit den Spenden und Einnahmen aus Festen und Veranstaltungen werden Familien und Kinder aus der Donaustadt unterstützt. "Denn auch bei uns gibt es nach wie vor Kinder, deren Eltern kein Geld für warmes Wintergewand, Geschenke oder Schulausflüge haben", so Effenberg. 

Urlaub für sozial schwache Kinder

Jedes Jahr organisiert und finanziert der Verein eine Woche Sommerfrische für 40 bis 50 Kinder aus sozial schwachen Familien, die teilweise noch nie in ihrem Leben auf Urlaub waren. "Viele davon wollen gar nicht mehr zurück, weil sie es dort so schön finden", erzählt Effenberg. Trotz der Coronakrise konnten heuer immerhin noch 20 Kinder eine unbeschwerte Woche in Kärnten genießen.

Da der Verein keinerlei öffentliche Subventionen erhält, merkt man die Folgen der Pandemie sehr deutlich. "Unsere wichtigsten Einnahmequellen sind unsere jährlichen Veranstaltungen wie der Punschstand in den Blumengärten Hirschstetten oder der Benefizkabarettabend im Orpheum. Beides mussten wir aufgrund von Corona absagen, was finanziell ein schwerer Rückschlag ist", so die Gründerin des Vereins. Gleichzeitig sind immer mehr Menschen auf die Hilfe des Help Clubs angewiesen, weil die Krise vor allem auch die Mittelschicht trifft. "Menschen, die arbeitslos werden, können plötzlich ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen oder Kleidung für ihre Kinder kaufen. Hier versuchen wir ebenfalls zu helfen."

Erstes Weihnachtsgeschenk überhaupt

Was sich Rosemarie Effenberg und ihr Team des Help Clubs trotz aller finanziellen Sorgen und Einbußen auf keinen Fall nehmen lassen, sind die leuchtenden Kinderaugen zu Weihnachten. "Wir beschenken jährlich bedürftige Kinder. Einige davon haben noch nie ein Geschenk zu Weihnachten erhalten. Von uns bekommen sie warme Kleidung und etwas zu spielen. Viele Kinder haben bei der Übergabe Tränen in den Augen", so Rosemarie Effenberg gerührt. Heuer kann das kleine Weihnachtsfest in der VS Konstanziagasse leider nicht in der Schule selbst stattfinden, aber die Kinder können sich ihr Geschenk im Shop abholen. 

Im Help-Shop in der Langobardenstraße 59 kann man günstig qualitativ hochwertige Kleidung, Haushaltswaren, Babysachen, Hygieneartikel, Bettwäsche, Lebensmittel und aktuell auch Weihnachtsdekoration kaufen. Voraussetzung ist ein Einkommen nicht über 1.000 Euro mit einem entsprechenden Nachweis. Neben Rosemarie Effenberg helfen noch drei weitere ehrenamtliche Damen im Help-Shop mit. Sie sorgen dafür, dass die gespendeten Waren sortiert und mit Preisschildern versehen werden. Die Spenden selbst stammen von Privatpersonen und Firmen, wobei Rosemarie Effenberg wichtig ist, dass nur gute Ware hier zum Verkauf angeboten wird. "Wir sind kein Flohmarkt und möchten den Menschen, die hier einkaufen, gute Ware zum günstigen Preis bieten. Das hat etwas mit Respekt zu tun."

So schenken Sie Freude

Wer den Effenberg Help Club finanziell unterstützen und Kindern einen sorgenfreien Urlaub oder ein Weihnachtsgeschenk ermöglichen möchte, kann mit einer Spende an das Konto des Help Club unter AT32 1200 0516 7811 0701 helfen. Nähere Infos zu allen Projekten erhalten Sie unter Effenberg Help Club. Außerdem ist Rosemarie Effenberg unter der Mailadresse rosemarie.effenberg@gmx.at sowie unter der Telefonnummer 0664/1527761 erreichbar.

2 6 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen