"Fühlt sich an wie Erdbeben"

Albert Hoyer vor seinem Haus in der Kaisermühlenstraße: "Seit etwa einem Jahr bebt es hier alle paar Minuten."
3Bilder
  • Albert Hoyer vor seinem Haus in der Kaisermühlenstraße: "Seit etwa einem Jahr bebt es hier alle paar Minuten."
  • hochgeladen von Christine Bazalka

DONAUSTADT. Jahrelang haben Albert Hoyer und seine Freundin die Baustelle der U2 vor der Tür zu ihrem kleinen Häuschen in der Kaisermühlenstraße gehabt. "Aber das hat sich ausgezahlt, die öffentliche Anbindung ist wirklich super", sagt er. Dann kamen die Bauarbeiten für das neue Studentenheim Donaubase, das direkt gegenüber liegt. Nicht schön, aber sie gingen vorbei. Doch was die Arbeiten hinterlassen haben, empört die beiden nun wirklich: "Es wurden Leitungen unter die Straße verlegt, und die Fahrbahn nur provisorisch verschlossen. Hier fahren Busse und aufgrund der nahen Mülldeponie viele Schwertransporter. Wenn die über die Unebenheiten rumpeln, glaubt man, man erlebt ein Erdbeben", sagt Hoyer.

Lösung geplant
Die gute Nachricht: Im März soll die Straße generalsaniert werden. Doch Hoyer wünscht sich als Zwischenlösung eine Ebnung zumindest der gröbsten Schäden: "Wir können nicht schlafen, das ganze Bett vibriert, wenn ein Bus vorbeifährt." Die Erschütterungen hätten auch schon zu Rissen im Obergeschoß geführt. Aus der Bezirksvorstehung heißt es, dass man um eine baldige Lösung bemüht ist. Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SP) will mit den zuständigen Behörden vor Ort überprüfen, wie eine sinnvolle Lösung aussehen könnte, teilt seine Sprecherin mit.

Autor:

Christine Bazalka aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.