Virtueller Hilfeschrei
Gastronomen setzen ein Zeichen gegen die Corona-Maßnahmen

Artur Hummel vom Café Hummel in der Donaustadt ist sich sicher: "Wenn die Schließungen nicht bald gelockert werden, verlieren viele Gastronomen ihre Existenzgrundlage. "
  • Artur Hummel vom Café Hummel in der Donaustadt ist sich sicher: "Wenn die Schließungen nicht bald gelockert werden, verlieren viele Gastronomen ihre Existenzgrundlage. "
  • Foto: Sellner
  • hochgeladen von Conny Sellner

Seit  mehreren Wochen sind Lokale und Restaurants aufgrund der Coronakrise auf unbestimmte Zeit geschlossen. Nun gibt es einen virtuellen Hilfeschrei der Gastronomen!

WIEN. Wenn heute um 12 Uhr die Profilbilder einiger User auf Facebook schwarz werden, handelt es sich dabei höchstwahrscheinlich um Gastronomen, die damit ein sichtbares Zeichen setzen möchten. "Das ist ein virtueller Hilfeschrei der Gastronomen, für manche vielleicht ihr letzter!" So lautet die Botschaft unter Gastronomen, die durch die wochenlangen Schließungen um ihre Existenz und die ihrer Mitarbeiter fürchten.

Zusätzlich zu den geschwärzten Profilbildern wird in Social Media Kanälen ein Video veröffentlicht, in dem die heimischen Wirte ihre dramatische Situation schildern und unter anderem um rasche Zuschüsse und Rechtssicherheit bitten. 

Gemeinschaftsaktion der Gastronomen

Mit der Aktion soll der wirtschaftliche Stellenwert der Gastronomie betont werden . Versprochene Hilfspakete seien immer noch nicht bei den Unternehmern eingelangt und man hofft, sich mit diesem virtuellen Hilfeschrei Gehör bei den Verantwortlichen zu verschaffen.

Dabei wird auch die positive Seite der Corona-Krise betont. So sei dadurch der Zusammenhalt innerhalb der Branche und unter den Gastronomen gewachsen, weshalb das Ganze als Gemeinschaftsaktion aller Gastronomen verstanden wird.

Die abschließende Botschaft lautet: "Lasst uns am Leben, sonst stirbt das Herz unserer Kultur!"

Autor:

Conny Sellner aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen