Schwer-LKW Parken im Wohngebiet! Rosmaringasse, 1220 wien

7Bilder

Seit nunmehr ca. 2 Jahren hat es sich bei Schwer-Lkw Fahrern eingebürgert am hinteren Garten Ausgangsbereich (Erzherzog-Karl-Straße) der Reihenhausanlage Rosmaringasse mit LKWs zu parken.
Anscheinend hat das Parken mit Schwer-LKW hier auch bei LKW Fahrern selbst mit nicht Wiener Kennzeichen und auch ausländischen LKW  schule gemacht so das auf dem 250 m langen Bereich der Erzherzog-Karl-Straße zwischen Hartlebengasse und Zschokkegasse bis zu 20 Schwer-Lkw parken.
Ganz abgesehen von der Parkplatznot durch die U-Bahn Pendler ist es auch mit erheblicher Lärmbelästigung verbunden.
Viele der LKW Fahrer verlassen Ihren Parkplatz zwischen 4 - 6h in der Früh und lassen Ihre Hydraulik und Kühlsysteme bis zu 30min am Stand Warmlaufen!
Dies geschieht nicht nur während der Nachtstunden, sondern neuerlich auch übers gesamte Wochenende, obwohl Lkw über 3,5 Tonnen hier sws. nicht parken dürfen!
Nach allgemeiner Auskunft lt. Straßenverkehrsordnung § 24. Halte- und Parkverbote, Absatz 3 f, ist hier das Parken für LKW über 3,5 Tonnen in der Zeit des Fahrverbotes gemäß § 42 Abs. 1 sowie sonst von 22 Uhr bis 6 Uhr ausnahmslos verboten!
https://www.ris.bka.gv.at/NormDokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10011336&Artikel=&Paragraf=24&Anlage=&Uebergangsrecht

Einen Parksheriff direkt darauf angesprochen, bekam ich die Antwort: „dafür hob i kann Auftrog!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen