Psychotherapie
Spielerische Hilfe für Kinder

Mit Kindern und Jugendlichen geht Sabine Schreckenthaler spielerisch an die Probleme und deren Behandlung heran.
3Bilder
  • Mit Kindern und Jugendlichen geht Sabine Schreckenthaler spielerisch an die Probleme und deren Behandlung heran.
  • Foto: Sabine Krammer
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Psychotherapeutin Sabine Schreckenthaler bietet in der Seestadt Aspern kostenfreie Erstberatungen an.

DONAUSTADT. Wenn Menschen körperliche Beschwerden haben, lassen sie sich behandeln. Was viele jedoch nicht wissen: Oft werden diese körperlichen Probleme durch psychosomatische Störungen hervorgerufen. „Immer dann, wenn etwas nicht funktioniert, die Probleme mehrere Lebensbereiche betreffen, ständig ein Thema sind und damit zu einer Belastung im Leben werden, sollte ein Psychotherapeut aufgesucht werden“, fasst Sabine Schreckenthaler ihr Berufsbild zusammen.

In der Donaustadt sind 170 Psychotherapeuten gemeldet, die sich in zwei Vereinigungen organisiert haben. In Schreckenthalers Praxis in der Leonard-Bernstein-Straße 4–6/9 bietet die 28-jährige studierte Psychotherapeutin Hilfe für Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene an. „Die psychische Gesundheit wird oft unterschätzt und die Psychotherapie hat mit Vorurteilen und Verunsicherungen zu kämpfen“, so Schreckenthaler.

Kostenfreie Erstberatung

Damit abgeklärt werden kann, ob die Psychotherapie im konkreten Fall Hilfe bieten kann, um den geeigneten Therapeuten mit einschlägigem Fachwissen zu finden und um einen Wegweiser durch das komplizierte Verrechnungssystem mit den Kassen zu bieten, gibt es die kostenfreie Erstberatung. „Am letzten Montag jedes Monats öffne ich meine Praxis von 8 bis 10 Uhr und gebe Menschen mit Problemen einen Überblick über und nehme Ängste und Vorbehalte gegen die Psychotherapie", so Schreckenthaler. Die Beratung dauert rund 20 Minuten und kann ohne Voranmeldung genutzt werden.

Kinder lernen spielend

Der Schwerpunkt im Angebot von Schreckenthaler liegt bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Im eigens eingerichteten Spielraum werden Diagnosen und Lösungsvorschläge mit Kindern erarbeitet und Eltern oder Lehrer in eigenen Gesprächsrunden einbezogen. Eine Vertrauensbasis zwischen den Kindern und der Therapeutin ist für das Gelingen der Therapie Voraussetzung. „Bei Kindern funktioniert die Arbeit viel spontaner, aber es ist ebenso spannend in Gesprächen mit Erwachsenen deren Probleme zu behandeln“, zeigt sich Schreckenthaler vom Patientenmix überzeugt.

Zusätzlich zu ihrer Praxis in der Donaucity und ihrer Rolle als Bezirksvertreterin der Psychotherapeuten ist Schreckenthaler vom Gericht zertifizierte Scheidungsberaterin, hält Vorträge und Workshops und bietet psychotherapeutische Beratung für Kinder in der Dependance in Wolfsthal an. Dass das Gebiet der Psychotherapie vielen Menschen helfen kann, zeigt auch der Altersschnitt ihrer Patienten. „Meine jüngste Patientin ist drei Jahre alt und die älteste ist 54 Jahre alt“, so Schreckenthaler.

Autor:

Sabine Krammer aus Floridsdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.