Fußball ist ein Frauensport
Junge Fußballerinnen wollen Gleichberechtigung

Im Sportcenter Donaucity fanden auch bereits gemeinsame Trainings statt.
3Bilder
  • Im Sportcenter Donaucity fanden auch bereits gemeinsame Trainings statt.
  • Foto: Manuel Ortlechner
  • hochgeladen von Christine Bazalka

Die Spielerinnen Laura Krumböck und Besijana Pireci setzen sich mit einer neuen Plattform für mehr Anerkennung für Frauen in ihrem Sport ein.

FLORIDSDORF/DONAUSTADT. Mit fünf Jahren hat Laura Krumböck begonnen, Fußball zu spielen. "Meine Cousins und mein Vater, alle haben gespielt. Ich bin auf dem Fußballplatz aufgewachsen", sagt die heute 20-Jährige. Sie und ihre ebenfalls 20-jährige Teamkollegin Besijana Pireci haben die renommierte Fußballakademie in St. Pölten abgeschlossen und spielen bei der Spielgemeinschaft Austria Wien/USC Landhaus, dem aktuell zweitbesten Klub der Bundesliga. Beheimatet ist er in Floridsdorf. Sie sind aufstrebende Fußballerinnen, die ihre Profikarriere fest im Blick haben – und fühlen sich trotzdem nicht immer ernst genommen.

"Viele wissen einfach nicht, welchen Aufwand wir betreiben. Genau wie die Männer trainieren wir viermal in der Woche", sagt Laura Krumböck.

Zweites Standbein nötig

Egal, ob in der Berichterstattung, bei der Bezahlung oder beim Publikum vor Ort: Der Frauenfußball hinkt dem Männerfußball in Österreich in vielen Bereichen noch hinterher. Das führt dazu, dass die meisten Spielerinnen nebenher noch ein Studium absolvieren oder arbeiten müssen, weil es sich sonst finanziell einfach nicht ausgehen würde.

Damit sich das ändert, engagieren sich Krumböck und Pireci auf der neuen Plattform "Be The One", die ihren Sitz im Sportcenter Donaucity hat. Die Plattform will einerseits Bundesligaspielerinnen dabei helfen, ihre Interessen zu vertreten, andererseits auch mehr junge Mädchen zum Fußball bringen.

Dafür gibt es heuer erstmals Sommercamps für Mädchen. Pireci und Krumböck werden sie trainieren und freuen sich darauf, ihre Begeisterung weiterzugeben. "Ich habe durch das Fußballspielen viel Selbstbewusstsein gewonnen und gelernt, mit unterschiedlichen Menschen umzugehen", sagt Pireci. Krumböck ergänzt: "Der Teamgedanke ist wichtig, auch im späteren Leben."

Mit ihrem Verein wünschen sich die beiden eine Teilnahme an der Champions League. Ihr persönliches Ziel ist die Aufnahme ins Nationalteam. Wie unterschiedlich die Bedingungen für Männer und Frauen sind, zeigt sich auch dort: "Während David Alaba freigestellt und von seinem Klub weiter bezahlt wird, wenn er für Österreich spielt, müssen sich die Frauen sogar noch Urlaub von der Arbeit nehmen", sagt Krumböck. Weil sie das unfair finden, engagieren sich die beiden bei "Be The One". "Es geht darum, dass wir genauso viel Respekt und Anerkennung verdienen, weil wir das Gleiche tun", so Besijana Pireci.

Zur Sache:

In den Sommercamps im Sportcenter Donaucity sind Anfängerinnen und Fortgeschrittene willkommen. Infos und eine Anmeldemöglichkeit gibt es auf www.betheone.at

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Christine Bazalka aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen