Vorzeigeprojekt für die Wirtschaft
Zweites Technologiezentrum in der Seestadt Aspern eröffnet

Bürgermeister Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wirtschaftsagentur-GF Gerhard Hirczi und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (v.l.) vor dem Technologiezentrum 2.
2Bilder
  • Bürgermeister Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wirtschaftsagentur-GF Gerhard Hirczi und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (v.l.) vor dem Technologiezentrum 2.
  • Foto: Wirtschaftsagentur Wien
  • hochgeladen von Conny Sellner

Im zweiten Technologiezentrum bietet die Seestadt 5.600 zusätzliche Quadratmeter Fläche für Unternehmen.

DONAUSTADT. Die Seestadt Aspern wächst unaufhörlich – und das nicht nur in Sachen Wohnraum. Auch zusätzliche Arbeitsplätze werden beinahe wöchentlich geschaffen. Aktuell gibt es rund 2.000 in der gesamten Seestadt, 300 davon allein im Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur Wien, dessen zweiter Teil vergangene Woche eröffnet wurde.

Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, der Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, Gerhard Hirczi, und Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy zeigten sich bei der feierlichen Eröffnung vom Ergebnis begeistert. Im August 2012 wurde der erste Teil des Technologiezentrums eröffnet. Damals war dies das erste und einzige Gebäude überhaupt in der Seestadt und die Skepsis war dementsprechend groß, ob dieser Wirtschaftsstandort eine Zukunft haben würde. Dass er diese sehr wohl hat, beweist nun die Realisierung des Technologiezentrums 2 (tz2) in unmittelbarer Nähe seines Vorgängers.

Leuchtturmprojekt für Wien

13.000 Quadratmeter Fläche stehen damit nun insgesamt für Unternehmen bereit. "Ein Leuchtturmprojekt", wie es Gerhard Hirczi in seiner Eröffnungsrede nannte. International erfolgreiche Unternehmen wie beispielsweise Aspern Smart City Research (ASCR), Atos, Lima Austria sowie die Startup Academy der Wirtschaftsagentur Wien haben bereits in der Seestadt eine Heimat gefunden.

In den zweiten Teil zieht mit Viewpointsystem noch im Oktober unter anderem ein junges Unternehmen, das mit augengesteuerten Datenbrillen Giganten wie Google und Facebook das Fürchten lehrt.

Energieeffiziente Gebäude

Zwei Drittel der Flächen sind auch im tz2 bereits vermietet. Doch nicht nur inhaltlich spielt das Technologiezentrum alle Stückerl. Auch in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz ist es ein Vorzeigeprojekt weit über die Grenzen der Donaustadt hinaus. So wird die gesamte Energie, die das Gebäude benötigt, durch die Verwendung von Grundwasser sowie Photovoltaikanlagen selbst produziert, wie Architekt Horst Reiner von "ATP architekten ingenieure" betont.

Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke fasst den Erfolg zusammen: "Bis jetzt haben wir 32 Millionen Euro investiert und dadurch auf einer Fläche von zwei Fußballfeldern Platz für zukunftsweisende Unternehmen geschaffen. Heute schon haben 25 Unternehmen einen Standort im Technologiezentrum."

Bürgermeister Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wirtschaftsagentur-GF Gerhard Hirczi und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (v.l.) vor dem Technologiezentrum 2.
Mit einem lauten Knall und Konfettiregen wurde das Technologiezentrum vergangenen Donnerstag eröffnet.
Autor:

Conny Sellner aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.