12.06.2017, 15:03 Uhr

Angeln am Attersee

Der Attersee hat eine hervorragende Flora und Fauna. Von Jahr zu Jahr lockt der Attersee Besucher an, die unterschiedliche Sportarten betreiben-unter anderem der Angelsport. (Foto: Dalita / pixabay.com)
Attersee am Attersee: Attersee | Der Attersee zählt zu den größten Seen in Österreich. Er ist nicht nur ein fischreicher See, sondern auch ein beliebter Ort für den Tauch- und Segelsport. Ebenso ist das Angeln am Attersee sehr beliebt. Ab Anfang April zieht es zahlreiche passionierte Angler an das klare Gewässer. Hier sind kapitale Fische anzutreffen

Fischbestand am Attersee
Von Friedfischen bis Raubfischen, schwimmen im Attersee zahlreiche Fischarten. Ob Anglerjüngling oder Profi. Durch den guten Fischbestand, werden zahlreiche Angler von Erfolg gekrönt. Im Attersee kommen unter anderem Friedfische wie Karpfen, Döbel, Rotauge und Rotfeder vor. Aber auch Raubfische, wie Hecht, Forelle, Seesaibling und Barsch haben hier ihr Habitat gefunden. Auch der Perlfisch ist im Attersee anzutreffen, der jedoch ganzjährig geschützt ist - er zählt zu den bedrohten Fischarten. Mit einer Fläche von fast 47km² ermöglicht dieser See die Durchführung unterschiedlicher Angelmethoden. Auch das Bootsangeln hat sich hier bewährt. Dafür wird eine Lizenz benötigt.

Fischfang mit Erfolg
Seit Jahren ist der Attersee in Österreich ein beliebter Ort für den Angelsport. Jedes Jahr zieht es immer mehr Urlauber an den Attersee, um nicht nur die frische Natur zu genießen, sondern auch Fische an den Haken zu bekommen. Dafür wird meistens eine ausgewählte Angelausrüstung benötigt. Um Friedfische, wie den Karpfen aus dem Wasser zu ziehen, werden eine stabile Karpfenrute, eine monofile Angelschnur und der passende Köder benötigt z.B. Boilies oder Mais. Bei Raubfischen, wie Hecht und Barsch, wird eine Spinnrute, eine geflochtene oder monofile Angelschnur und ein Wobbler, Spinner oder Fischfetzen als Köder verwendet. In keinem Fall sollten ein Kescher, ein Fischtöter und vor allem dergültige Angelschein fehlen.

Neben dem Angeln noch mehr Sport
Nicht nur das Angeln ist am Attersee beliebt. Auch andere Sportarten kommen nicht zu kurz. Folgende Sportarten können am Attersee ausgeübt werden:

• Bootsport Segel und Motorbootsport sind weit verbreitet. Zwar dürfen Motorboote von Juli bis August nicht genutzt werden, dafür Elektromotorboote.
• Tauchsport Durch das saubere Wasser im Attersee ist der Tauchsport hier sehr beliebt. Besonders die Südostseite des Sees ist für seine tiefen Stellen bekannt
• Radfahren Im September eines jeden Jahres wird ein Autofreier Rad-Erlebnistag am Attersee veranstaltet. Dabei wird die Attersee Straße und Seeleiten Straße für den Autoverkehr gesperrt.

Der Sommer am Attersee lockt jährlich immer wieder neue Urlauber an. Denn durch das klare Wasser und die frische Natur, kommen Urlauber zu einer wohltuenden Ruhe.

Fazit

Der Angelsport am Attersee in Oberösterreich ist sehr beliebt. Fischarten wie Hecht, Barsch, Karpfen und Forelle sind hier anzutreffen. Das zieht zahlreiche passionierte Angler an den See, die mit einer guten Ausrüstung im Gepäck und einem gültigen Angelschein, kapitale Fänge erzielen. Aber auch andere Sportarten kommen am Attersee nicht zu kurz -ideal für einen Tagesausflug im Juni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.