26.10.2016, 20:21 Uhr

Einödhöhle bei Pfaffstätten

6 abwechslungsreiche Kilometer
Mit dem Zug nach Pfaffstätten (ca. 50min). Dort angekommem, gibt es eine Tafel mit den möglichen Wanderwegen. Wir wählten anfangs den "Blauer Portugieserweg" auf den Weg zu der Einödhöhle. Diese hätten wir ohne fremde Hilfe und fehlender Hinweistafeln wohl nie gefunden. Zurück marschierten wir auf dem "Einödweg" und erreichten bei herrlichem Sonnenschein wieder den Bahnhof.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.