08.11.2017, 10:36 Uhr

Ein Donaustädter auf der großen Leinwand

Wenn Sie sich "Hexe Lilli rettet Weihnachten" im Kino ansehen, achten Sie ganz genau auf den Wachmann. (Foto: Universum)

Der 30-jährige Michél Komzak ist ab 9. November im Kino zu sehen. Seine Rolle: Der Wachmann im Film "Hexe Lilli rettet Weihnachten".

DONAUSTADT. Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Sie Michél Komzak schon einmal gesehen. Er stand bereits mit Marcel Koller für eine Werbung vor der Kamera, ziert in Großformat das Parkhaus am Wiener Flughafen oder schaukelt derzeit in einem Werbespot zusammen mit Hermann Maier auf einer Baustelle.

Seine größte Rolle hat der 30-jahrige Donaustädter jedoch ab dieser Woche in den Kinos als Wachmann im neuen „Hexe Lilli“ Film. Die Dreharbeiten zusammen mit Jürgen Vogel beschreibt Komzak so: „Die Stimmung im Team war super. Jürgen Vogel ist extrem sympathisch und die Hauptdarstellerin für ihr Alter sehr professionell. Es war eine tolle Erfahrung.“ Dass er die Rolle bekommen hat, war für ihn selbst beim Casting noch nicht abzusehen. „Die Konkurrenz war verdammt groß und es waren sehr gute Darsteller dabei“. Umso mehr freute sich Michél Komzak über die Zusage. Komzak kann es kaum erwarten, sich selbst auf der Leinwand zu sehen. „Ich schaue mir den Film gemeinsam mit Freunden an, die selbst Kinder haben. Ist ja schließlich ein Film für die ganze Familie.“

Drehbuchautor und Regisseur

Neben Rollen in Fernsehproduktionen, Werbespots und Kinofilmen steht Komzak als Regisseur für Kurzfilme und Dokumentationen auch selbst hinter der Kamera. Die kürzlich abgedrehte Produktion „Gemeinsame Zeit“ ist eine Austrodoku über einen 72-jährigen Wiener, der über seinen Alltag, sein Leben und seine Erfahrungen spricht. Der Wiener Schmäh ist dabei deutlich spürbar. Das Herzstück Komzaks ist jedoch sein aktueller Kurzfilm „Dämonische Welt“, der den achtsameren Umgang zwischen uns Menschen thematisiert. Beide Produktionen sind in Kürze unter www.komzakm.com und vielleicht auch bald im Fernsehen zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.