22.03.2017, 17:13 Uhr

Haus in der Donaustadt stand in Flammen

Die Flammen schlugen am Mittwoch auf die Erzherzog-Karl-Straße. (Foto: Rudi Pulling/Facebook)

Ein Holzhaus stand am Mittwochnachmittag in der Erzherzog-Karl-Straße in Flammen. Verletzt wurde niemand.

DONAUSTADT. Ein Nebengebäude aus Holz in der Erzherzog-Karl-Straße stand am Mittwoch gegen 16.30 Uhr in Vollbrand. Laut Berufsfeuerwehr Wien sei eine Gasflasche explodiert, wodurch sich der Brand im ganzen Gebäude schlagartig ausgebreitet hätte. "Es handelt sich um eine Holzbaracke. Ich nehme nicht an, dass darin auch Menschen wohnen", sagt ein Augenzeuge.



Acht Fahrzeuge der Feuerwehr Wien waren mit rund 36 Feuerwehrleuten mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Brand konnte rasch mit drei Löschleitungen bekämpft und binnen kurzer Zeit gelöscht werden, so ein Sprecher der Feuerwehr. Durch die ergriffenen Maßnahmen konnte ein Übergreifen auf das Nachbargebäude verhindert werden. Die Erzherzog-Karl-Straße war während des Einsatzes gesperrt, der Linienverkehr wurde umgeleitet. Es gab keine Verletzten, die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.