09.10.2014, 10:05 Uhr

Jubiläumsvisite der Rote Nasen Clowndoctors

Die Clowns Kamilla, Dr. Rudi Rucola und Rosa feiern den 20. Geburtstag der Roten Nasen Clinicdoctors mit einer Jubiläumsvisite im Donauspital.

Stadträtin Sonja Wehsely auf lustigen Besuch im Donauspital.

DONAUSTADT. Vor 20 Jahren wurde der Verein ROTE NASEN Clowndoctors
in Wien gegründet, um kranken Menschen in Spitälern ein Lachen zu
schenken. Der Geburtstag wird in ganz Österreich gemeinsam mit den kleinen und großen Patienten gefeiert. Im Donauspital wurden die Clowns Kamilla, Rosa und Dr. Rudi Rucola dabei von Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely begleitet. Clown Rosa, seit Beginn im Donauspital tätig: „Es ist ein wunderschöner Job, der uns in Situationen bringt, die nicht lustig sind. Trotzdem merkt man, dass das Leben Spaß macht.“

Hohe Qualität der Clownarbeit

In Wien sind 28 Clowns in 14 Spitälern und Pflegeeinrichtungen tätig. Die darstellenden Künstler - Clowns, Schauspieler, Musiker – haben eine medizinische und psychologische Zusatzausbildung, werden ständig geschult und gecoacht und haben vor jeder Visite ein Briefing. Damit wird die hohe Qualität erreicht. Edith Heller, Geschäftsführung Rote Nasen: „Die Ablenkung von der Krankheit, der mögliche Perspektivenwechsel und die psychische Unterstützung sind für die Kranken, aber auch für deren Angehörigen sehr wichtig.“ Der Verein wird nur über Spenden und Sponsoren finanziert, arbeitet aber mit Ärzten und Pflegern eng zusammen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.