20.12.2017, 10:44 Uhr

SCHACH IM HORT – ein Denksport integriert!

Wien: Schach im Hort | Finanzielle Unterstützung des Vereins zur Förderung des spielerischen Zuganges zum Schachsport.
Die Donaustädter Bezirksrätin Doris Moser und Mag.a Ortrun Gauper, Geschäftsführerin der AGGURAT Communications Advisors GmbH, freuen sich auf die Übergabe eines ganz besonderen Weihnachtsgeschenkes.
Im Kindergarten in der Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt werden zahlreiche Hortkinder mit der Unterstützung des Vereins „Schach im Hort“ mit dem Denk- und Konzentrationssport Schach vertraut gemacht. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der AGGURAT Communications Advisors GmbH für den Verein „Schach im Hort“ können die Hortkinder für das nächste Jahr weiterhin betreut und auf den Wiener Schachwettbewerb vorbereitet werden.
Für Mag.a Ortrun Gauper hat ihr Engagement eine besondere Bedeutung: „Für mich ist ‚Schach im Hort‘ ein wunderbares Beispiel für eine Initiative, die über die Bezirks- und Altersgrenzen hinweg einer Vision folgt. Nämlich die Verbindung einer spielerischen Freizeitgestaltung mit der Vermittlung von Werten, die jedem Kind neue Perspektiven eröffnen kann.“
„Schach im Hort“ wurde im Jahre 1998 mit fünf teilnehmenden Hortgruppen im 20. Bezirk gegründet. Aufgrund des großen Interesses der Kinder und Hortpädagogen schlossen sich im Laufe der Jahre noch weitere Gruppen an. Aus organisatorischen Gründen entstand im Jahre 2008 dann der Verein "Schach im Hort".
Ohne einen jährlichen Finanzierungsbeitrag aus dem Bezirksbudget oder von Sponsoren wäre dieses Projekt allerdings nicht durchführbar. Und so wurde die Donaustädter Bezirksrätin Doris Moser aktiv und konnte mit AGGURAT Communications Advisors einen Sponsor für den Verein finden, der einige Hortkinder aus Standorten der MA10 Wiener Kindergärten in der Donaustadt dabei unterstützt.
Dazu Bezirksrätin Doris Moser: „Das Schachspiel fördert das strategische Denken aber vor allem auch die Geduld. Beide Eigenschaften sind ganz wesentlich für die Zukunft der Kinder.“
Auch die Leiterin des Horts im Kindergarten in der Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt, Frau Edith Hausar, zeigt sich erfreut: „Es ist wunderbar zu sehen, dass unsere Kinder die Chance bekommen, einen Denksport zu erlernen und auch so viel Spaß daran haben.“
Heidi Schwab, Präsidentin des Vereins „Schach im Hort“ betont: „Für mich ist Schach eine bewährte Lernhilfe. Und darüber hinaus werden beim Schachspielen, das ja nonverbal abläuft, die Kinder unabhängig von ihrer Muttersprache ganz nebenbei auch gut integriert.“

Manfred Prager, Vize-Präsident des Vereins „Schach im Hort“, ergänzt, dass der Verein in enger Kooperation mit dem Wiener Schachverband agiert; es betreuen im heurigen Schuljahr vom Verband geschulte 12 Trainer und 2 Trainerinnen fast 500 Kinder in diesem Denksport. Prager weiter: „Wir wollen den Erwachsenen zeigen, welchen sozialen und kooperativen Aspekt Schach bieten kann.“
Für die regionale Betriebsleiterin der MA 10 (zuständig für den 22. Bezirk), Helga Pristusek, ist es großartig, „dass den Kindergarten- und Hortkindern eine professionelle Begleitung beim Schachspiel zur Verfügung gestellt wird und sie eine echte Gemeinschaft auch in diesem Bereich erleben können.“
Die Hortkinder freuten sich über das Weihnachtsgeschenk und luden Bezirksrätin Doris Moser und Sponsorin Mag.a Ortrun Gauper auch prompt als Gäste zum nächsten Wiener Schachwettbewerb ein.
Mehr Informationen unter: www.schachimhort.at
Fotos ©: Manfred Sebek
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.