13.03.2018, 17:25 Uhr

Wiener Wahnsinn rocken mit neuer CD von Aspern bis Mallorca

Ab 16. März ist die neue CD von Wiener Wahnsinn bei allen großen Musikhändlern erhältlich. Am selben Tag werden die Songs ab 17 Uhr im Schweizerhaus präsentiert. (Foto: Sony Music)

"Gar ned so deppert". So lautet nicht nur das heimliche Motto der Kultband aus der Donaustadt, sondern auch der Titel ihrer neuen CD, die am 16. März im Schweizerhaus präsentiert wird.

DONAUSTADT. Für Austropop-Fans beginnt der Frühling heuer bereits am 16. März. Da präsentiert die Donaustädter Kultband Wiener Wahnsinn ihre neue CD "Gar ned so deppert" im Schweizerhaus – und geht damit ganz neue Wege. Sänger Martin "Soberl" Sobotka: "Das ist unsere erste CD mit ausschließlich eigenen Songs. Da steckt ganz viel Herzblut drin und die Texte sind mitten aus unserem Leben."

Der Mix auf der CD ist so bunt wie die Band selbst. Von nachdenklichen Songs wie "Stoiz" bis hin zu echten Stimmungsmachern wie "Deppert sein" ist alles vertreten, wofür Wiener Wahnsinn steht. Dass sie mit ihrem Stil mehr als gut fahren, zeigt die fast 20-jährige Erfolgsgeschichte der Band mit Asperner Wurzeln und Rudolfsheim-Fünfhaus-Beteiligung in Form von Gitarrist Romeo Horak. Der Austropop ist ihre große Leidenschaft und dem bleiben sie auch auf ihrer neuen CD treu. "Wir singen ausschließlich in unserem Dialekt, einfach weil wir uns so am besten ausdrücken können. Das sind wir und das bleiben wir", bringt es Bassist Christian Bräuer auf den Punkt.

An die Spitze der Charts

Mit einem brandneuen Vertrag bei Sony Music im Rücken ist das erklärte Ziel der Donaustädter Jungs, ihre eigenen Songs im ganzen deutschsprachigen Raum unter die Leute zu bringen. Dass das schon vor der offiziellen CD-Präsentation hervorragend klappt, beweist ein Topranking in den Downloadcharts mit ihrer Single "Deppert sein". Und selbst auf Mallorca wird Wiener Wahnsinn schon auf- und abgespielt, was eine Top-Platzierung in den Mallorca-Charts eindrücklich beweist.

Der Weg ist klar, das Ziel ebenso: ganz weit oben in den Charts zu sein und eine goldene CD in Händen zu halten. Nur des Ruhmes willen? Nicht bei Wiener Wahnsinn! Soberl dazu scherzhaft: "Ich will diese goldene CD nur aus einem einzigen Grund: Damit Chrisu uns allen eine Luxusuhr spendieren muss. Wettschulden sind schließlich Ehrenschulden!"
Auch Manager Peter Pernica ist davon überzeugt, dass "Gar ned so deppert" Wiener Wahnsinn nicht nur zu Luxusuhren, sondern auch an die Spitze der Charts bringt. Wie sehr sich die Fans auf die neue CD freuen dürfen, beweist schließlich das Urteil der schärfsten Kritikerin von Wiener Wahnsinn. Soberl: "Meine geliebte Ehefrau Marlies meinte, die CD ist richtig gut. Da kann gar nix mehr schiefgehen."

Zur Sache

Wiener Wahnsinn präsentieren ihre neue CD "Gar ned so deppert" bei der Saisoneröffnung des Schweizerhauses am Freitag, 16. März, ab 17 Uhr. Am 18. März ist die Band bei der Brieflosshow um 17.55 Uhr auf ORF2 dabei. Alle Infos und Konzerttermine gibt’s auf Homepage Wiener Wahnsinn
1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
18.404
Marie O. aus Graz | 13.03.2018 | 17:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.