22.04.2016, 14:08 Uhr

Donaustädter Tischfussballer erfolgreich in den Highlands

Dieses mal reisten die Subbuteospieler vom TSC Royal 78 Kaisermühlen auf die britische Insel, genauer gesagt, nach Dundee in Schottland.
Peter ZEILINGER, Thomas WITTMANN, Heinz EDER und Alexander HAAS wollten dort den nächsten internationalen Erfolg auf der FISTF Tour feiern.
Es handelt sich beim Grand Prix von Schottland zwar um ein kleines, aber feines Turnier, das in den Räumlichkeiten des VIP Clubs von Dundee United, einem schottischen Premier League Club, ausgetragen wird.

Einzeltag bringt 3 von 4 möglichen Pokalen


Am Samstag fand das Einzelturnier statt. Alle mitgereisten Spieler des Vereins waren in der offenen Klasse am Werk. Thomas WITTMANN und Alexander HAAS waren aufgrund ihrer guten Weltranglistenposition in ihren Gruppen gesetzt. Alexander HAAS sogar als Nummer 1 des Turnieres.
Heinz EDER und Peter ZEILINGER wurden in Gruppen zugelost, bekamen allerdings auf Grund der Auslosungsregeln bei Turnieren keinen ihrer beiden Mannschaftskollegen zugelost.
Alexander HAAS und Thomas WITTMANN marschierten in ihren Gruppen souverän dem Gruppensieg entgegen, während Peter ZEILINGER leider den Aufstieg verpasste. Heinz EDER hatte zwar eine unangenehme Gruppe erwischt, konnte sich schlussendlich aber auch noch den Gruppensieg sichern.
Während Peter ZEILINGER im Turnier der Ausgeschiedenen weiterspielte, kämpften die anderen 3 im Viertelfinale, um das Weiterkommen.
Thomas WITTMANN und Alexander HAAS hatten dabei keine Probleme, während sich bei Heinz EDER ein wenig der Schlendrian einschlich und so musste er gegen den Italiener FUCCI in die Verlängerung. Das Golden Goal fiel schlussendlich zu Gunsten vom Royalisten, somit waren 3 von 4 Spielern im Halbfinale aus der Donaustadt.
Nun war es unausweichlich, dass 2 Royalisten aufeinander trafen, und so musste Thomas WITTMANN gegen Alexander HAAS antreten.
Heinz EDER bekam es neuerlich mit einem Italiener, VITULANO, zu tun. Er hatte es neben den Royalisten geschafft, in die Runde der letzten 4 zu kommen.
Während Heinz EDER in seinem Halbfinale keine Probleme hatte, und klar mit 4-1 gewinnen konnte, ging es im Spiel zwischen Thomas WITTMANN und Alexander HAAS schon etwas Enger zur Sache. Beide wollten natürlich ins Finale, und so entwickelte sich ein spannendes, offenes Spiel. Trotz einer zwischenzeitlichen 2 Tore Führung für Alexander HAAS konnte Thomas WITTMANN noch den Anschlusstreffer erzielen, und drückte noch auf den Ausgleich, der ihm allerdings nicht mehr gelang.
Somit war das Finale komplett, und es kam zu einer Neuauflage zwischen Alexander HAAS und Heinz EDER, in Prag ging dieses Duell noch klar an Heinz EDER.

Finale klar an Alexander HAAS


Das Finale war diesmal allerdings eine klare Angelegenheit für Alexander HAAS. Nach einigen Minuten in der 1. Halbzeit ging Alexander HAAS in Führung, die er auch in die Pause bringen konnte. In der 2. Halbzeit folgte dann noch ein Doppelschlag innerhalb kürzester Zeit, und die 3-0 Führung war perfekt. Heinz EDER gelang in diesem Spiel sehr wenig, daher war die logische Folge noch das 4-0 knapp vor Ende, ein vollkommen verdientes Ergebnis.

Mannschaftstitel geht ebenfalls nach Kaisermühlen


Am Papier war die Mannschaft des TSC Royal 78 Kaisermühlen eigentlich der große Favorit, am Ende wurde es dennoch knapper, als man das aufseiten der Donaustädter eigentlich haben wollte.
Spielerisch in allen Spielen klar überlegen, haperte es besonders an der Chancenauswertung an diesem Tag. Viele Chancen wurden liegen gelassen, während die Gegner die ihren eiskalt ausnützten. So wurden die Ergebnisse knapp beziehungsweise auch sicher geglaubte Punkte liegen gelassen. Am Ende im Finale war die Mannschaft aber dann wieder konzentriert und konnte gegen die Engländer von YORKSHIRE PHEONIX einen 2-1 Sieg feiern, der schließlich den Turniersieg bedeutete.
Dies war gleichbedeutend mit dem 1. Grand Prix Sieg auf der internationalen Tour seit einigen Jahren.

Royal verpflichtet englische Nachwuchshoffnung


Im Rahmen des Turnieres konnten die Royalisten auch einen neuen Spieler für die Saison 2016/2017 verpflichten. Es handelt sich dabei um Elliott BELLEFONTAINE, ein englisches Talent, das in der Kategorie der U19 jährigen auf Platz 3 in der Weltrangliste liegt. Wir hoffen, dass er uns vor allem bei Turnieren auf der Insel nächste Saison, weiter helfen kann, und er wird natürlich auch zu unserem Heimturnier nach Wien kommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.