Kräuterexkursion zu den Schleienlöchern
Heilende Pracht am Rhein

4Bilder

Heilende Pracht am Rhein

Am Sonntag 16. Juni fand bereits zum zweiten Mal die Heilkräuterführung am Rhein und an den „Schleienlöchern“ statt. In Zusammenarbeit mit Christoph Riedmann, Kräuterexperte mit Kräuterladen („BaumRaum“, Lustenau, Goethestrasse 5), versuchte der Verein Rhein-Schauen einen anderen Blick auf die Gegend am und um den Rhein zu bieten. Dieser Versuch ist gelungen. In sehr unterschiedlichen Lebensräumen wächst an den Dämmen und im Rheinvorland eine faszinierende Heilkräuterflora. Christoph beobachtet diese schon seit mehr als 15 Jahren. Er ist als Kräuterfachmann über die Landesgrenzen hinaus bekannt und bietet diverse Kräuterführungen und -workshops an. Er befindet „Besonders von Mai bis Juli ist die Kräuterwelt am Rhein in ihrer farbenprächtigen und aromatischen Vielfalt geradezu berauschend“.

Auch wenn bei der vergangenen Juni-Exkursion die Route auf Grund des Hochwassers geändert werden musste konnte doch eine sehr große Anzahl an heilsamen Pflanzen gefunden werden. Die erste Heilkräuterführung fand am Samstag 25. Mai auf der geplanten Runde statt. Nach einer kurzen Ausstellungsführung fuhr die kleine Gruppe mit der Dampflok zu den Schleienlöchern. Im Wagen gab es einen ersten Überblick über die Pflanzen an der Strecke. An den wunderschönen kleinen Seen ist es zu dieser Jahreszeit richtig idyllisch und eine interessante Flora mit vielen heilkräftigen Baumarten und Büschen (u.a. Weiß- und Schwarzdorn, Holunder, Schneeball und Kräutern wie Goldruten, Wasserminze, Schwerlilien) umgibt sie. Von dort ging es weiter durch eine Schilf- und Streuwiesenlandschaft mit wichtigen Wildkräutern (etwa Schafgarbe, Zinnkraut, Baldrian, Bibernell, echtes Labkraut, Mädesüß), Nelkenarten und verschiedenen Orchideen. Den Abschluss machte die von Kies und Steinen geprägte Landschaft an der Rheinmündung, wo es wieder andere Heilpflanzen (z.B. wilder Thymian, Origanum, Königskerze und Johanniskraut) zu finden gab. Während der Wanderung machte Christoph Riedmann auf die wichtigsten Kräuter aufmerksam und erläuterte ihre Qualitäten und Wirkungen.

An der Endstation des Rheinbähnles an der Rheinmündung, wo bereits der Raddampfer Hohentwiel angelegt hatte, gab es Gelegenheit für eine kleine selbst mitgebrachte Jause. Sogar nach der Rückfahrt gab es noch die Möglichkeit weitere Kräuter auf dem Gelände und in der unmittelbaren Umgebung des Museums kennenzulernen.

Die nächsten Termine für diesen spannenden Ausflug mit der Dampflokomotive sind:
Sa. 13.Juli, Do 15 August.
ab Werkhof Lustenau 09:45 Uhr, an Werkhof Lustenau 13:30 Uhr

Weiters bieten wir neu auch eine Vogel-Exkursion an den Schleienlöchern an:
12. Juli, 22. September, 5. Oktober
ab Werkhof Lustenau 09:45 Uhr, an Werkhof Lustenau 13:30 Uhr

Beide Exkursionen:
Erwachsene € 35
Jugendliche 16–18 Jahre ⁄ Studenten € 25

Autor:

Rhein Schauen aus Dornbirn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.