Mählich bei der Austria Lustenau
Roman Mählich neuer Trainer bei der Austria

Ich freue mich auf meine neue Aufgabe hier in Lustenau. Ich kenne die Austria ja schon ein wenig aus meiner Zeit bei Wiener Neustadt, so Mählich heute in Lustenau.
  • Ich freue mich auf meine neue Aufgabe hier in Lustenau. Ich kenne die Austria ja schon ein wenig aus meiner Zeit bei Wiener Neustadt, so Mählich heute in Lustenau.
  • Foto: Austria Lustenau
  • hochgeladen von Christian Marold

Nach einer kurzen, aber intensiven Trainersuche präsentiert die Austria heute Roman Mählich (47) als neuen Trainer der Grün-Weißen.

Roman Mählich wird neuer Cheftrainer des SC Austria Lustenau. Der gebürtige Niederösterreicher unterschreibt einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Roman Mählich war zuletzt ohne Trainerengagement, zuvor war er beim SK Sturm Graz für ein halbes Jahr tätig. In der Saison 2017/18 führte der ehemalige Nationalspieler den SC Wiener Neustadt in Liga 2 auf den dritten Platz und musste sich dann erst in der Relegation für die Bundesliga dem SKN St. Pölten geschlagen geben. Mählich kennt die Liga und dürfte somit keinerlei Schwierigkeiten haben, sich gleich zurecht zu finden.

Natürlich ist Roman Mählich allen Fußball-Fans auch als Spieler ein Begriff. Er kam über den Wiener Sportclub zum FC Tirol (jetzt FC Wacker Innsbruck) und feierte dann im Anschluss seine größten Erfolg bei Sturm Graz. MIt den Grazern nahm er dreimal an der UEFA Champions League teil und spielte gegen Teams wie Manchester United, Olympique Marseille oder Real Madrid. Roman Mählich war 20 Mal für das österreichische Nationalteam im Einsatz, unter anderem war er Teilnehmer an der Fußball-WM 1998 in Frankreich. Dort bestritt er drei Spiele für Österreich. Seine Karriere beendete der ehemalige Mittelfeldspieler 2013 nach dem Aufstieg mit dem SC Lassee in die 2. Landesliga seine aktive Karriere.

Roman Mählich leitet das Training erstmals am Montagnachmittag (16. September) um 15:30 Uhr. Am Abend findet ein Fanstammtisch im Austria Nachwuchsheim statt, wo sich Roman Mählich erstmals den Fans vorstellt.

Roman Mählich

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe hier in Lustenau. Ich kenne die Austria ja schon ein wenig aus meiner Zeit bei Wiener Neustadt. Die Mannschaft hat sehr viel Potential, das es nun gilt wieder abzurufen, um gemeinsam erfolgreich sein zu können. Es liegt viel Arbeit vor uns, denn wir müssen als erstes die Verunsicherung der letzten Wochen abschütteln. Diese Herausforderung nehme ich aber gerne an.“

Valentin Drexel

„Wir sind froh, dass es mit der Verpflichtung von Roman geklappt hat. In den gemeinsamen Gesprächen hat er uns seine Ideen und Vorstellungen näher gebracht und wir sind überzeugt, dass er der Austria weiterhelfen wird. Roman kennt die Liga, was ganz klar einen Vorteil darstellt. Er hat bei seinen bisherigen Stationen gezeigt, dass er Mannschaften weiterentwickeln kann.“

Christian Werner

„Mit Roman Mählich haben wir einen Trainer mit Ligaerfahrung unter Vertrag nehmen können. Er hat im Rahmen der Verhandlungen sein Konzept detailliert präsentiert und damit überzeugt. Jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, die Mannschaft aufzubauen und die Verunsicherung aus den Köpfen zu bringen. Die Liga ist eng und es ist alles weiterhin möglich.“

Autor:

Christian Marold aus Feldkirch

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.