Zehn von zwölf Titeln gewonnen

Bei den diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften zeigten sich die Waizenkirchner Ballkünstler als Meister des Zelluloidballs.
WAIZENKIRCHEN. In zwölf Bewerben kämpften 74 Teilnehmer mit 191 Nennungen um die Siege. Eine Klasse für sich war das Waizenkirchner Nachwuchsteam in den Bewerben Mini, U12 und U15. Die Nachwuchsarbeit trägt ihre Früchte. In Abwesenheit des Titelverteidigers Gregor Öbers-eder eroberte Marcel Jany, eine der großen Nachwuchshoffungen, erstmals den Bezirksmeister-Titel im Hauptbewerb Herren A. In einem spannenden Finale behielt Jany gegen Morina Dardan nach drei knappen Satzsiegen mit 3:0 die Oberhand. Martin Stadlbauer, eine der ganz großen Nachwuchshoffnungen, gewann den U12- und den U15-Bewerb. Isabella Hauer, ein weiteres Nachwuchstalent, dominierte mit dem Titel in der Jugend die Damenbewerbe und holte sich überraschend auch den Titel bei den Herren B. Im Finale besiegte die 15-jährige Agathenserin den in der Regionalliga antretenden David Huber.

Keine Pause für den Nachwuchs
Für die Nachwuchsspieler gab es aber keine Pause. Gleich Samstag und Sonntag wurde ein landesweites OTX-Turnier in Linz ausgetragen, bei dem Waizenkirchen mit sieben Spielern angetreten ist. Adrian Graml und Isabella Hauer kamen dabei ihrer Favoritenrolle nach und setzten sich jeweils als Gruppensieger durch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen