16.11.2016, 08:12 Uhr

Asylwerber attaktiert Mitbewohner

Der flüchtige Messerstecher konnte noch nicht aufgegriffen werden. (Foto: panthermedia_net - Monkeybusiness)

Bei einem Streit zog ein Marokkaner ein Messer und ging auf andere Asylwerber los.

EFERDING. Am späten Abend des Dienstag, 15. Novembver, trank ein 29-jähriger Asylwerber in einer Asylunterkunft gemeinsam mit einem Landsmann und einem Tunesier Alkohol. Aus noch unbekannter Ursache kam es dann in der Küche zu einem Streit. Der 29-Jährige zog dabei ein Messer aus der Hosentasche und attackierte mehrere Mitbewohner. Ein 18-jähriger Afghane erlitt dabei einen Messerstich in den Oberschenkel. Der junge Mann wurde nach ärztlicher Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in das Krankenhaus Wels eingeliefert. Die anderen angegriffenen Asylwerber konnten dem Marokkaner ausweichen und blieben unverletzt. Der Messerstecher floh nach dem Messerstich und noch vor dem Eintreffen der Polizei in unbekannte Richtung. Er konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndung noch nicht gefasst werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.