04.10.2017, 20:08 Uhr

Dachsberg: In der Schule "Leben lernen"

Das Fach "Leben lernen" am Gymnasium Dachsberg beinhaltet verschiedene Workshops. Die Schüler am Foto etwa, befassen sich mit der Zukunft Europas (2015). (Foto: Academia Superior)

Das Gymnasium Dachsberg ist für den Preis "Lernen fürs Leben 2017" nominiert.

PRAMBACHKIRCHEN (jmi). Die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch stehen natürlich im Stundenplan am Gymnasium Dachsberg. Doch was entdeckt man dort noch: das Fach "Leben lernen". Von der Wichtigkeit des Faches ist auch Gymnasiumdirektor Pater Ferdinand Karer überzeugt: „Die Idee dahinter war, Dinge aus dem alltäglichen Leben mitzunehmen in die Schule. Dabei geht es um Aktionen und Bereiche, die sonst im normalen Lehrplan nicht vorkommen – die aber auch mit Leben zu tun haben."
Vielfalt und Nützlichkeit spielt dabei eine Rolle: Angeboten werden verschiedene Workshops wie Erste Hilfe, der richtige Umgang mit Geld, Fragen zu Pubertät und Sexualität, das Auseinandersetzen mit digitalen Medien. Experten vermitteln den Jugendlichen ihr Wissen – etwa das Rote Kreuz bei der Exkursion in die Bezirksleitstelle Eferding. Auch der schuleigene Garten wird genützt: Die Schüler brachten in diesem Frühjahr die Apfelbäume in Form und säten Blumensamen und Kürbiskerne aus. Diese Workshops dauern einen oder mehrere Nachmittage; in Summe müssen Schüler 20 Unterrichtsstunden vorweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.