10.10.2014, 13:00 Uhr

Mehr Sicherheit auf der Hörschinger Straße

Klienten des Instituts Hartheim mit Bgm. Garbriel Schuhmann, Institutslieter Josef Leitner und LH-Stv. Franz Hiesl. (Foto: Land OÖ/Grilnberger)
ALKOVEN. Im Bereich des Instituts Hartheim verläuft die L532 Hörschinger Straße. Rund 2000 Kraftfahrzeuge benutzen täglich die Straße mit zum Teil zu hoher Geschwindigkeit. Entlang der Straße befindet sich die Musikschule, Werkstätten, ein Integrationskindergarten sowie die Landessonderschule für Schwerstbehinderte. Zusätzlich kommt es im Bereich einer vorgelagerten Kreuzung immer wieder zu brenzligen Situationen. Mit einigen Maßnahmen will man nun dem Bleifuß den Kampf ansagen. Auf einer Länge von 120 Metern wird die Straßenbreite durch beidseitig angebrachte Seitenstreifen von 5,55 auf 4,15 Meter reduziert. Vorgeschaltet werden auf beiden Seiten markierte Tempobremsen mit einer 30-kmH-Geschwindigkeitsbegrenzung. Zusätzlich wird eine Blinklichtanlage mit Bewegungssensoren und Beleuchtungsanlagen errichtet. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 100.000 Euro. Die Umsetzung erfolgt durch die Straßenmeisterei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.