21.09.2014, 15:50 Uhr

Niederländer kollidiert mit Betonsockel

(Foto: benjaminnolte - Fotolia)
WEIBERN. Im Baustellenbereich der A8, Gemeindegebiet Weibern stieß ein 70-jähriger Fahrzeuglenker aus den Niederlanden mit seinem Pkw gegen einen 500 kg schweren Betonsockel.
Der Pensionist war am Samstag, 20. September, gemeinsam mit zwei weiteren Personen, einem 74-Jährigen und einer 67-jährigen Frau, ebenfalls aus den Niederlanden unterwegs.
Gegen 16:10 Uhr dürfte der Pensionist, im Baustellenbereich bei Weibern, Fahrtrichtung Wels, durch Sekundenschlaf vom rechten Fahrstreifen nach links abgekommen sein und prallte anschließend gegen den Betonsockel einer Baustellenbeleuchtung.
Durch den Aufprall versetzte es den 500 kg schweren Betonsockel um 52 Meter in die Korridorspur hinein. Andere Fahrzeuge wurden dabei nicht gefährdet. Anschließend schleuderte der Pkw rechts gegen die Leitschiene. Die beiden Mitfahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels eingeliefert. Der Lenker blieb unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.