20.05.2016, 13:36 Uhr

Umleitung für Fische

Europas längste Fischwanderhilfe bietet einen Lift für die wandernden Donaubewohner.

Europas längste Fischwanderhilfe um das Kraftwerk Ottensheim-Wilhering in Pupping eröffnet.

PUPPING (raa). 13 Monate Bauzeit und eine Investition von acht Millionen Euro hat die Fischwanderhilfe bei Pupping gekostet. Auf einer Länge von 14,2 Kilometern erstreckt sich ein renaturierter Bach, in dem die Fische das Kraftwerk Ottensheim-Wilhering umschwimmen können.
Diese Fischumleitung ist ein Life+ Projekt Netzwerkes Donau. Verbund hat 2011 dieses Projekt gestartet, das sich die Herstellung der Durchgängigkeit an ausgewählten Strecken der Donau, sowie die Errichtung spezieller Strukturmaßnahmen in Stauwurzelbereichen in Form von Kiesbänken, Inseln und Nebenarme zum Ziel gesetzt hat. „Die Lebenswelt der Flüsse, an denen unsere Kraftwerke stehen, liegen uns natürlich sehr am Herzen. Auf der Grundlage der europäischen Wasserrahmenrichtlinie und eigener Entwicklungen sind wir dabei, alle unsere Anlagen in den kommenden Jahren noch ökologischer zu gestalten. Bei den Kraftwerken Ottensheim-Wilhering und Aschach haben wir schon in den 1990er Jahren Impulse für die Umwelt gesetzt, die heutige Eröffnung stellt zweifellos einen weiteren Meilenstein dar“, so Karl Heinz Gruber, Geschäftsführer Verbund Hydro Power.

Ein Lift für Fische
„Mit dem ökologisch gestalteten Umgehungsarm schaffen wir nicht nur ein weiteres Stück Barrierefreiheit für die Fische, er stellt für die Leitfischarten der Donau einen wichtigen Lebens- und Laichraum dar.“ Bei der Eröffnung konnten die Gäste gleich den Nachweis für die Funktionsfähigkeit der Fischwanderhilfe erleben: in der installierten Reuse wurden unter mehr als 30 Fischen ein Hecht, eine Aalrutte und mehrere Schrätzer entdeckt, die in der Nacht zuvor das Kraftwerk Ottensheim durch die neue Fischwanderhilfe passiert hatten. Durch naturnahe Gestaltung entstanden auch Lebensräume für Fische und andere Tiere. Profitieren sollen den Kiesbecken und Flachwasserzonen vor allem auch strömungsliebende Fischarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.