22.05.2017, 12:26 Uhr

VS Scharten feiert den Tag der Artenvielfalt

Die Schartner Schüler bastelten überdimensionale Flattertiere. (Foto: Silber/Naturpark Obst-Hügel-Land)
SCHARTEN. Wie wichtig es ist, sich um unsere Umwelt zu kümmern, wissen die Schüler der Volksschule Scharten ganz genau. Zum „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt" erforschten die Kinder die Flugkünstler im Naturpark Obst-Hügel-Land. Dabei lernten sie, wie Insekten und Vögel die Schwerkraft überwinden und fliegen können.

Neugierde stillen
Die Schüler aller acht Klassen und deren Lehrerinnen setzten sich, unterstützt von den beiden Naturvermittlerinnen und Naturschutzbund-Mitarbeiterinnen Gudrun Fuß und Julia Kropfberger, intensiv mit Insekten, Vögeln, Fledermäusen, Flugsamen und anderen Flugkünstlern auseinander. „Die Auseinandersetzung mit den vielfältigen Themen aus dem Bereich Natur und Umwelt ist eine Bereicherung für den Schulalltag. Wir wollen mit diesen Aktionen ein Bewusstsein für unsere schöne Landschaft mit all ihren Tieren und Pflanzen schaffen“, erklärt VS-Direktorin Isabel Deinhammer die Aktion. Die Neugier der Kinder wurde dabei gestillt: „Es war interessant, weil Gudrun lebende Stabheuschrecken mitgebracht hat. Und sie zeigte uns auch viele andere Tiere! Es gab auch viele Fragen, wie bei einem Quiz, da konnten wir zeigen, was wir schon alles wissen“, erklärten Sebastian, Kevin und Marlene von der 3a-Klasse. Kreativität stand dabei im Fokus: Die Kinder bauten gemeinsam große Bienen, Fledermäuse oder Schmetterlinge aus Pappmaché nach. Bei einer großen Flugshow stellten die Nachwuchskünstler stolz ihre Kunstwerke vor. Diese überdimensionalen Kunstwerke zieren in Zukunft das Schartner Schulgebäude.

Artenvielfalt als Schwerpunkt
Der Schutz und Erhalt der auch als Biodiversität bezeichneten biologischen Vielfalt ist ein wesentliches Thema in den Naturparken. In diesem Sinne hat der Verband der Naturparke Österreichs heuer erstmalig alle Naturpark-Schulen in ganz Österreich dazu aufgerufen, ein gemeinsames Zeichen zum „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ zu setzen. „Die enge Zusammenarbeit mit den Naturpark-Schulen ist uns ein besonderes Anliegen. Durch Aktionen wie diese gelingt es uns, den Schülern das Thema Artenvielfalt auf kindgerechte Art und Weise näher zu bringen“, meint Naturpark-Geschäftsführer Rainer Silber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.