24.09.2014, 20:00 Uhr

Neue Ortschefs für Eschenau und Wendling

Christian Perndorfer soll Ulrich Baumgartner-Flotzinger als Bürgermeister nachfolgen. (Foto: Gemeinde)

Nach Geboltskirchen, Neumarkt und Tollet stehen nun in Eschenau und Wendling Bürgermeisterwechsel an.

BEZIRK (mak). Nach zwölf Jahren im Amt verlässt Ulrich Baumgartner-Flotzinger (VP) seinen Bürgermeistersessel. "Als Postenkommandant von Riedau und als Mitglied der oberösterreichischen Polizeimusik bin ich stark eingespannt. Ich möchte künftig mehr Zeit für meine Familie haben", so der 53-Jährige. Bereits bei der vergangenen Wahl 2009 war für ihn klar, dass dies seine letzte Periode sein würde. Ihm soll sein bisheriger Vize Christian Perndorfer nachfolgen. Der dreifache Familienvater ist beruflich als Gebietsleiter des Landesverbandes für Leistungsprüfungen tätig. Sein wichtigstes Anliegen ist, die Gemeinde weiterzuentwickeln, unter anderem im Hinblick auf die Straßenerhaltung. "Mein Vorgänger hat diesbezüglich schon vieles gemacht", so Perndorfer. Der Bürgermeisterwechsel war zu Redaktionsschluss noch nicht amtlich.

Jüngster Bürgermeister
Den jüngsten Bürgermeister der Region könnte ab Ende Oktober die Gemeinde Eschenau stellen. "Ich will dafür Sorge zu tragen, dass meine Heimatgemeinde ein Ort bleibt, an dem man gerne lebt. Außerdem möchte ich mich verstärkt im Bereich Wohnbau und Infrastrukturausbau engagieren", so Hannes Humer. Beruflich ist der 27-Jährige bei der Oö. Landesregierung in der Direktion Straßenbau und Verkehr tätig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.