15.09.2014, 17:30 Uhr

Eferdinger verloren Spiel und Trainer

Jubel in Alkoven nach dem Derby-Sieg gegen Eferding/Fraham. (Foto: Mayr)

Der Dauerregen erwies sich am letzten Wochenende als Spielverderber.

Fast die Hälfte aller Unterhaus-Partien in Oberösterreich musste abgesagt werden. Betroffen waren auch viele Spiele unserer Bezirksvereine.
REGIONALLIGA MITTE: Auf dem Kunstrasen in Wallern gab es natürlich keine Probleme, das Spiel gegen ATSV Wolfsberg auszutragen. Durch das 1:1 entfernte man sich einen weiteren Punkt von Schlusslicht SAK Klagenfurt, dem nächsten Auswärts-Gegner.
OÖ-LIGA: In Eferding konnte (musste) zum Leidwesen der UFC-Funktionäre nach der Kommissionierung durch den Schiedsrichter gespielt werden. Der eben erst sanierte Rasen im Birkenstadion wurde beim 0:3 gegen die Rieder Amateure arg ramponiert. Die Eferdinger verloren aber nicht nur das Spiel, sondern auch ihren Trainer Reinhard Klug. Man darf gespannt sein, wer am Samstag beim nächsten Auswärts-Match gegen Donau Linz auf der Bank sitzen wird. Fest im Sattel sitzen hingegen die zuletzt siegreichen Trainer der beiden Trattnach-Vereine. Erich Renner empfängt mit seinen Schallerbachern am Freitag Edelweiß Linz, Heli Wartingers Grieskirchner gastieren am Sonntag in Neuhofen bei den Amateuren der SV Ried.
LANDESLIGA WESG: Während der SV Neumarkt zu Hause gegen Pettenbach mit 1:6 unter die Räder kam, wurde das Spiel der Samareiner in Sattledt abgesagt. Wenn der SK Schärding am Samstag ins Polsenz-Stadion kommt, sollte sich das Tief schon wieder verzogen haben. Ein Ende des hartnäckigen sportlichen Tiefs wäre aber auch den Neumarktern für ihr nächstes Spiel in Esternberg zu wünschen.
BEZIRKSLIGA WEST:
Nachdem Peuerbach und Rottenbach zuletzt zum Zuschauen verurteilt waren, hat das Duo in der nächsten Runde Auswärtsspiele in Altheim und Eggelsberg zu bestreiten.
1. KLASSEN: Kampflos musste der UFC Haibach nach der Derby-Absage in Hartkirchen zusehen, wie sich Freinberg durch einen 1:0-Sieg gegen Waizenkirchen die Tabellenführung schnappte. Aber schon am Sonntag wollen sich die Haibacher diese im Heimspiel gegen Diersbach wieder zurückholen. Mit dem ersten Saisonsieg gegen ATSV Schärding gab Wallerns B-Team den letzten Platz an die Innviertler weiter. Jetzt gilt es am Sonntag in Natternbach, sich noch weiter vom Tabellenende abzusetzen. Nachdem in der 1. Klasse Mitte West zuletzt sämtliche Spiele in Wasser gefallen waren, sollte die nächste Runde für Haag/H. (gegen FC Wels 1B), Pram (gegen Eberschwang) und Meggenhofen (bei Blaue Elf Wels) wieder programmgemäß über die Bühne gehen.
2. KLASSEN:
Mit dem 2:1-Heimsieg im Derby gegen Eferding/Fraham konnte der SV Alkoven seine Tabellenführung in der 2. Klasse Mitte Ost verteidigen. Gleich dahinter folgt aber bereits die B-Mannschaft von Bad Schallerbach, die ihr Spiel in Prambachkirchen mit 3:1 gewinnen konnte. Am Sonntag geht das Kopf-an Kopf-Rennen für Alkoven in Michaelnbach weiter, Bad Schallerbach empfängt den SV Oftering. Durch ihre Spiel-Absagen hatten die Teams von Taufkirchen und Hofkirchen jetzt zwei Wochen Zeit, sich auf ihr Trattnach-Derby vorzubereiten, das am Freitag um 20 Uhr angepfiffen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.