07.10.2014, 08:30 Uhr

Klar Führung, 40 Minuten lang

Yvonne Stegfellner (in gelb). (Foto: HCE)
LINZ. Am vergangenen Montag fuhren die Eferdinger Handballdamen zum zweiten Auswärtsspiel in Folge. Die bittere Niederlage des vergangenen Samstags gegen Traun war schnell vergessen und trotz geschrumpftem Kader ließen sie sich im Vorfeld nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Bereits in der zweiten Minute stand es 3:0 für die Gastmannschaft und so ging es in der ersten Halbzeit auch weiter. Was am Samstag gar nicht gelingen wollte, konnte in diesem Spiel erfolgreich umgesetzt werden. Die Eferdingerinnen zeigten im Angriff und der Verteidigung Kampfgeist, sicherten sich regelmäßig den Ball, liefen Konter und verwerteten diese Chancen. Leider passierten auch immer wieder Fehler. So konnte beispielsweise Eferdings Torfrau Stephy zahlreiche Torversuche der gegnerischen Mannschaft abwehren, jedoch verwandelten die Linzer die Abpraller immer wieder in Tore. Die zweiten 30 Minuten gestalten sich generell immer problematisch und so war es auch in diesem Fall. Nur wenige Minuten nach Anpfiff wurde das Meisterschaftsspiel wieder zur Zitterpartie. Die Eferdingerinnen konnten die klare Linie aus der ersten Halbzeit nicht beibehalten, die gegnerischen Damen nutzen diese Chancen und können sich somit zwei Punkte mitnehmen.

Der HCE war über einen langen Zeitraum spielerisch eindeutig die bessere Mannschaft, nur nützt das leider nichts, wenn sich schlussendlich die Gegnerinnen durchsetzen können.

Beim nächsten Handballevent am 10.10.2014 um 20:15 treten unsere Herren gegen AHC Wels in der Bezirkssporthalle Eferding an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.