25.01.2018, 09:13 Uhr

Neuer Tourismusverband Donau Oberösterreich

(Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus/Hochhauser)
BEZIRK (fui). Seit 26 Jahren arbeiten Gemeinden und Tourismusverbände von Passau bis St. Nikola in der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich zusammen. Nun trafen sich 85 Bürgermeister, Tourismusobleute, Unternehmer und Touristiker aus 28 den Tourismusgemeinden und verständigten sich darauf, wie man das neue Tourismusgesetz des Landes Oberösterreich umsetzen will. 

Neugründung 2019

Aus den einzelnen, meist eingemiendeten Tourismusverbänden, soll der neue "Tourismusverband Donau Oberösterreich" entstehen. Geplanter Termin für die Gründung des neuen Verbandes ist Anfang 2019. Alle geladenen Vertreter waren sich über dieses Vorgehen einig. Unklar ist noch, ob alle 50 derzeitigen Mitglieder auch teil des neuen Verbandes werden. "Ziel sei es, alle derzeitigen 50 Mitglieder im gemeinsamen Boot zu halten und eventuell noch weitere zum Einstieg zu bewegen, um auch in Zukunft die professionelle Tourismus-Zusammenarbeit an der bayerisch-oberösterreichischen Donau sicherstellen zu können.", erklärte der Vorsitzende Friedrich Bernhofer.
 Als weiteren Schwerpunkt für das Jahr 2018 nannte Geschäftsführerin Petra Riffert die OÖ. Landesausstellung zum Thema „Römer“, die unter anderem in den Gemeinden Haibach und St. Agatha stattfinden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.