04.12.2017, 11:38 Uhr

Werte im Wandel

Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer, Daniela Stadler (Teamleiterin Jugendnetzwerke AK OÖ), Gerald Koller (Forum Lebensqualität), AK-Vizepräsidentin Elfriede Schober, Werner Wagnest (Bezirksstellenleiter AK Eferding), Elisabeth Marschalek (Bezirksstellenleiterin AK Grieskirchen) (v.l.) (Foto: AKOÖ)

In Grieskirchen fand die AK-Jugendnetzwerk-Tagung im Zeichen von Digitalisierung und Globalisierung statt.

GRIESKIRCHEN (FUI). Rund 70 Personen aus sozialen Organisationen, Schulen und Betrieben diskutierten im Veranstaltungszentrum Manglburg in Grieskirchen das Thema „Digitalisierung und Werte“. Von den Jugendlichen wird immer mehr digitale Kompetenz gefordert. Das heißt nicht nur das Bedienen eines Computers, sondern auch die Technik vor allem inhaltlich zu nutzen. Das Problem dabei: Vielen jungen Menschen fehlt es bereits an schulischen Basiskompetenzen wie Rechnen, Schreiben und Lesen. Speziell Jugendliche mit Lernschwächen können das Internet nicht inhaltlich nutzen, wodurch eine digitale Kluft entsteht.

"Zusammen intelligenter"

Der Referent der Tagung, Gerald Koller vom Forum Lebensqualität Österreich, skizzierte in seinem Vortrag die Bedeutung von Werten. Lebensqualität entstehe im Miteinander und in der Gemeinschaft seien die Menschen intelligenter, leistungsstärker und nachhaltiger. Teamorientierung und Gemeinwohl stellen für ihn ein Gegenmodell zum Einzelkämpfer ins Zentrum. „Für eine gute Wegbegleitung von Jugendlichen steht eine gute Beziehungsbildung im Vordergrund. Anderssein soll als Bereicherung und nicht als Bedrohung gesehen werden“, so Koller.
Im Rahmen der Tagung wurden auch positive Aspekte der Digitalisierung besprochen: So seien etwa Handys nicht nur lästige Störenfriede in der Arbeit, sondern können auch unterstützend eingesetzt werden. Etwa dann, wenn es um das Einprägen wichtiger Arbeitsschritte gehe. So berichtete ein Lehrlingsausbildner davon, dass er seine Lehrlinge mit dem Filmen und Dokumentieren wesentlicher Arbeitsschritte beauftragt. Die Jugendlichen können dann auf ihren Smartphones unmittelbar und immer wieder nachsehen, wie sie funktionieren.

AK-Jugendnetzwerke

Die Jugendnetzwerke der AK OÖ sind ein Unterstützungsnetzwerk, um ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen den Übergang von der Schule ins Arbeitsleben zu erleichtern und um Ausbildung für alle sicherzustellen. Regelmäßig treffen einander interessierte Vertreter von Vereinen, Schulen, Institutionen und Betrieben in Oberösterreich zum Austausch. Ziel der Arbeiterkammer OÖ ist es, das Jugendnetzwerk in der Region Grieskirchen und Eferding zu beleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.