Caritas: „Helfen zu können, macht uns zu Menschen“

3Bilder

EISENSTADT. „Hunger und Krieg sind unheilvolle Geschwister. Das musste Christoph Schweifer – Generalsekretär für Internationale Programme der Caritas Österreich erst kürzlich wieder im Südsudan feststellen.

„Kinder kennen nur Krieg“

Auch Syrien ist seit nunmehr vier Jahren vom Krieg gebeutelt. „Dort gibt es Kinder, die kennen nur den Krieg. Diese Kinder müssen wir unterstützen, sonst ist die Entwicklung und Zunkunft unterernährter Kinder zerstört. Auch Schule ist für Sie lebenswichtig, denn sie bringt Alltag in ein ohnehin tragisches Leben“, so Schweifer.
„Helfen zu können, macht uns zu Menschen – und das ist die einzige Antwort auf Gräueltaten“, erklärt Schweifer, der auch weiß, dass diese Hilfe ankommt: „Die Zahl der Hungernden ist bei wachsender Weltbevölkerung von weltweit einer Milliarde auf 800 Millionen gesunken!“

Hoffnung geben

„Hinter jeder einzelnen Zahl steht ein Gesicht, ein Schicksal“, weiß Edith Pinter, Direktorin der Caritas Burgenland. „Um zu helfen, brauchen wir jedoch Partner – und das sind auch die Burgenländerinnen und Burgenländer.“ Mit Hilfe von Spenden will die Caritas 3.000 Kinder für ein Jahr mit Lebensmitteln, Kleidung und Hygieneartikel verorgen. „Für wirksame Hilfe bedarf es oft nicht viel“, so Pinter.

Armenhaus Kongo

Auch der Kongo wurde durch Krieg, Terror und Zerstörung zum Armenhaus. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung sind mangelernährt. Hier setzt die Caritas mit Hilfsprojekten auf mehreren Ebenen an. Soforthilfe bei Unterernährung, Aufklärung der Mütter zum Thema Ernährung, Ausbildungsprogramme für junge Frauen, aber auch Aufbau von landwirtschaftlichen Projekten.

Jetzt helfen

Mit nur 20 Euro unterstützen Sie ein syrisches Flüchtlingskind für ein Monat mit Lebensmitteln, Hygieneartikel und Kleidung, für weitere 30 Euro kann es auch eine Schule besuchen.
Mit 30 Euro erhält eine Familie in der DR Kongo Gemüsesaatgut und Bodenbearbeitungsgeräte.

Möglichkeit zur Spende

Bei Pfarrsammlungen am 19. Juli und 2. August in katholischen Pfarren
Online auf www.caritas-burgenland.at oder per Erlagschein
Spendenkonto Raiffeisen Burgenland (Erlagscheine liegen auf allen Erste Banken, Raiffeisenbanken und Postämern auf):
IBAN: AT 34 3300 0000 0100 0652 Kennwort: Für eine Zukunft ohne Hunger 2015

Im Jahr 2014 wurden im Rahmen der Augustsammlung 140.677 Euro gespendet.

Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.