Norbert Lattner im Interview
„Die Online-Nachfrage geht durch die Decke“

Nobert Lattner von der Buchhandlung Nentwich in der Eisenstädter Fuzo war auf den zweiten Lockdown vorbereitet.
  • Nobert Lattner von der Buchhandlung Nentwich in der Eisenstädter Fuzo war auf den zweiten Lockdown vorbereitet.
  • Foto: Nentwich
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Norbert Lattner von der Buchhandlung Nentwich in Eisenstadt rüstete sich Online für den Lockdown.

Haben sich die Aktivitäten im Webshop während Corona geändert?
Norbert Lattner:
„Ja, klar – was bis jetzt bei uns bestellt und abgeholt wurde, versenden wir jetzt. Die Nachfrage geht durch die Decke. Darüber sind wir sehr dankbar, denn das ist nicht selbstverständlich.“

Kann durch den Online-Handel also ein Teil des Lockdown-Verlusts abgefangen werden?
„Ja, ein Teil. Aber bei uns ist es im speziellen so, dass wir nicht nur Bücher, sondern auch Emotion verkaufen. Das Einkaufserlebnis fällt einfach weg.“

Wie hat sich das Online-Angebot entwickelt?
„Wir waren von Haus aus gut aufgestellt, haben uns vor dem ersten Lockdown verstärkt bemüht und zwischen den Lockdowns vieles verbessert. Du bestellst bis zu Mittag ein Buch und bekommst es am nächsten Tag. Jetzt bekommen wir dafür ein Dankeschön zurück.“

Welche Produkte sind online erhältlich?
„Wir haben alles rund ums Buch drinnen und auch den Schultaschen-Katalog fertig. Der wird nun – so früh wie noch nie – auch online verfügbar sein. Alles andere rund um die Schule ist bereits eingepflegt. Bei uns ist niemand in Kurzarbeit oder auf Zwangsurlaub geschickt worden. Wir haben in den letzten beiden Wochen alle richtig reingehängt.“

Die Konkurrenz wirbt rund um den Black Friday? Wie gehen Sie im lokalen Online-Handel damit um?
„Wir sind auch ohne Black Friday ausgelastet. Derzeit arbeiten wir im Hintergrund irrsinnig viel für das kommende Jahr, um gerüstet zu sein, wenn es wieder losgeht.“

Wie lebt man mit Online-Riesen als Konkurrenz?
„Bei vielen Produkten können wir mit Amazon nicht mithalten, da sind sie einfach besser. Aber beim Buch ist das anders. Hier bieten wir gleich Preise an und liefern zum Teil sogar schneller. Auf Amazon erspart sich der Endverbraucher nichts. Kauft er regional, lässt er die Wertschöpfung im Land und hilft heimischen Geschäften. Denn wir haben Mitarbeiter, Miete, Strom und Steuern zu bezahlen.“

Wer sind Ihre Online-Kunden?
„Täglich haben wir über hundert Webshop-Bestellungen, davon sind rund fünf Prozent Neukunden. Bestellungen via Telefon oder Email sind da nicht mit eingerechnet. Hier gilt unser Dank den Stammkunden.“

Wie ordnen sie das Jahr 2020 ein?
„Beim ersten Lockdown war ich komplett überfordert. Ich führe ein Unternehmen auf gesunden Beinen, bei uns ist kein Cent fremdfinanziert. Dann kam der Lockdown und niemand wusste, wie lange das dauert. Ich war emotional komplett überfordert. Wir haben uns zwar über ein Jahrzehnt lang einen Poster erarbeitet, von dem wir zehren. Aber es war ein luftleerer Raum, ich wusste nicht, wie es gut gehen soll.“

Vor dem zweiten Lockdown war das anders?
„Ja, denn zum einen hatten wir einen guten Sommer und zum anderen sehr viel Learning aus dem ersten Lockdown. Die aktuelle Situation kam ja nicht wirklich überraschend – wir waren gerüstet und gewappnet und wussten, wie wir damit umgehen sollen.“

Also sehen Sie positiv in die Zukunft?
„Ich bin froh, dass ich keine Bank brauche. Wie die Regierung jetzt Milliarden mit der Gießkanne verteilt, erschließt sich mir nicht. Ich gönne das den Betrieben, aber irgendwann muss das zurückgezahlt werden. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Im Vergleich zur momentanen Situation im Tourismus im Westen habe ich es ja leicht. Die wissen gar nicht wie es weitergeht. Das ist harter Tobak.“

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen