Eisenstadt: 31-Jährige sollen Heroin und Kokain um 50.000 Euro verkauft haben

Die Frauen sollen unter anderem Heroin verkauft haben (Symbolfoto).
  • Die Frauen sollen unter anderem Heroin verkauft haben (Symbolfoto).
  • Foto: mev.de
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

EISENSTADT (ft). Informationen der Landespolizeidirektion zufolge, konnten Beamte des Operativen Kriminaldienstes Eisenstadt zwei 31-jährige Frauen sowie einen 48-jährigen Mann als Suchmittelhändler ausforschen.

Ein Kilo Heroin und Kokain verkauft

Die beiden Frauen sollen rund einen Kilo Heroin sowie eine geringe Menge Kokain gewinnbringend verkauft haben – der Straßenverkaufswert der verkauften Drogen belaufe sich auf rund 50.000 Euro. Die Verdächtigen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt eingeliefert.

Zulieferer ausgeforscht

Im Zuge weiterer Ermittlungen habe man auch einen 48-jährigen Mann als Suchtgiftzulieferer der beiden Frauen ausforschen können. Bei einer Durchsuchung konnte Heroin mit einem Straßenverkaufswert von 2.316 EUR und Cannabisblüten mit einem Straßenverkaufswert von 1.135 EUR sichergestellt werden. Der Mann wurde ebenfalls in die zuständige Justizanstalt gebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen