Europäische Auszeichnung für burgenländisches Buchstart-Projekt

Taschenübergabe in der Zweisprachigen Bibliothek Kroatisch Minhof mit Büchereileiterin Andrea Karall und Bibliothekarin Mag. Andrea Kerstinger
12Bilder
  • Taschenübergabe in der Zweisprachigen Bibliothek Kroatisch Minhof mit Büchereileiterin Andrea Karall und Bibliothekarin Mag. Andrea Kerstinger
  • Foto: © Zweisprachige Bibliothek Kroatisch Minihof
  • hochgeladen von Ursula Tichy

Das Lesefrühförderungsprojekt „Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen“ wurde europaweit zur Nachahmung empfohlen. Erster Zwischenbericht zeigt steigende Zahlen.

Auszeichnung für Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen

Die Bibliotheken Burgenland zeigen vor, wie Lesefrühförderung gelingen kann. Das wurde nun auch vom europäischen Literacy-Netzwerk ELINET bestätigt. Buchstart Burgenland wurde als good practice-Beispiel auserwählt und europaweit zur Nachahmung empfohlen. ELINET (European Literacy Policy Network, www.eli-net.eu/) ist das größte europäische Netzwerk zur Lese- und Sprachförderung, 78 Institutionen aus 28 Ländern arbeiten in dieser Plattform. Aus Österreich sind es zwei Projekte, die diese Auszeichnung als „Good Practice“ erhalten: Ein durch das Lesezentrum Steiermark eingereichtes VorlesepatInnen-Programm und Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen

Steigende Zahlen

Buchstart Burgenland vereint Maßnahmen zur frühen Leseförderung durch die burgenländischen Öffentlichen Bibliotheken. Jedes Neugeborene bekommt seit 2014 eine sogenannte Buchstart-Tasche von der nächstgelegenen Bücherei geschenkt, Eltern-Kind-Treffen werden organisiert und die Kontakte mit anderen Bildungseinrichtungen werden intensiviert. Bibliotheken unterstützen als erste Anlaufstelle die Förderung der Leselust schon im Babyalter. Der im Juni erstellte Zwischenbericht des Projektes zeigt eine Steigerung bei der Erreichung der Familien. In Orten mit Büchereien wurden 2014 42% der Familien erreicht, 2015 bereits 47%. Es wurden über 100 Veranstaltungen mit mehr als 1200 BesucherInnen organisiert. Besonders beliebt sind die Eltern-Kind-Gruppen, deren Anzahl sich in den zwei Jahren sogar vervierfacht hat. Bei der Sprach- und Leseförderung etablieren sich die burgenländischen Bibliotheken immer mehr als ideale Partner.

Links:
Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen
ELINET

Autor:

Ursula Tichy aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.