Eisenstadt
Fackelzug zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Landesrätin Daniela Winkler (vorne li.), Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf (vorne re.) und Vertreter der Gewaltschutzeinrichtungen, des Frauen- und Sozialhauses, der Frauenberatungsstellen und des Gewaltschutzzentrums beim Fackelzug zum Rathaus in Eisenstadt
3Bilder
  • Landesrätin Daniela Winkler (vorne li.), Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf (vorne re.) und Vertreter der Gewaltschutzeinrichtungen, des Frauen- und Sozialhauses, der Frauenberatungsstellen und des Gewaltschutzzentrums beim Fackelzug zum Rathaus in Eisenstadt
  • Foto: Bgld. Landesmedienservice
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November wurde vor dem Landhaus in Eisenstadt eine Fahne gehisst und gemeinsam bei einem Fackelzug ins Stadtzentrum marschiert. 

EISENSTADT. Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und dem Auftakt der jährlichen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt" wurde am 25. November vor dem Landhaus Eisenstadt die Fahne "Frei leben ohne Gewalt" gehisst. In einem gemeinsamen Fackelzug mit Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf, Landesrätin Daniela Winkler, Vertreter von Gewaltschutzeinrichtungen, des Frauen- und Sozialhauses, der Frauenberatungsstellen und des Gewaltschutzzentrums zogen die Teilnehmer ins Eisenstädter Stadtzentrum, wo die Veranstaltung mit der Aktion "Frozen Pictures" des Frauenhaues vor dem Rathaus ihren Abschluss fand. 

"Gewalt darf kein Tabuthema sein"

Häusliche Gewalt durch einen nahestehenden Menschen sei nach wie vor die häufigste Menschenrechtsverletzung an Frauen, jedoch meist auf den ersten Blick nicht sichtbar. Es dauere oft zu lange, bis Frauen sich öffnen, sich äußern und damit denSchritt "aus der Gewalt" herausgehen. "Es ist mir ganz wichtig, Frauen zu stärken, ihnen Mut zu machen, sich zu wehren. Mit der Aktion wollen wir gesellschaftliche Unterstützung und Solidarität mit den betroffenen Frauen bekunden. Wir wollen aufzeigen, dass Gewalt kein Tabuthema sein darf", betonte Eisenkopf.

16 Tage gegen Gewalt

"16 Tage gegen Gewalt" ist eine internationale Kampagne gegen Gewalt an Frauen. Während dieser Zeit wird weltweit von zahlreichen Organisationen mit Veranstaltungen und Projekten dazu aufgerufen, sich mit dem Thema Gewalt gegen Frauen auseinanderzusetzen. Die "16 Tage gegen Gewalt" starten jedes Jahr am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und enden am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte.

Autor:

Angelika Illedits aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.