Zuerst der Opernball, tags darauf Mozart für Kinder
Großhöfleiner Volksschüler*innen bei der Zauberflöte in der Wiener Staatsoper

Zwei Klassen der Volksschule Großhöflein vor der Wiener Staatsoper
5Bilder
  • Zwei Klassen der Volksschule Großhöflein vor der Wiener Staatsoper
  • Foto: Volksschule Großhöflein
  • hochgeladen von Michael Wukowitsch

Wenige Stunden nach dem Ballgroßereignis, welches die feine Gesellschaft in die Wiener Staatsoper und einen beträchtlichen Teil der Republik vor die Fernsehgeräte lockte, konnten sich zwei Klassen aus der Volksschule Großhöflein über eine musikalische Besonderheit freuen: Auf Einladung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Kooperation mit der BildungsdirektionBurgenland durften die Schülerinnen und Schüler eine exklusive Vorstellung von Mozarts Zauberflöte in der festlichen Dekoration des Wiener Opernballs erleben.

In Begleitung der Pädagoginnen Romana Böhm, Elke Pimiskern und Doris Wukowitsch nahmen die Großhöfleiner Volksschulkinder ihre Plätze ein und staunten nicht schlecht, dass sie sich in jener Loge befanden, in der wenige Stunden zuvor Bundespräsident Alexander Van der Bellen seine Gäste begrüßen durfte. Dieser wohnte aber nicht nur dem Opernball, sondern auch dieser Veranstaltung bei ("Die Zauberflöte war die erste Oper, die ich jemals gesehen habe"), wurde von den Kindern mit freundlichem Applaus begrüßt und nahm inmitten der jungen Gäste am Parkett Platz. Nach der Begrüßung durch Staatoperndirektor Domique Meyer genossen die rund 7000 geladenen Kinder die kurzweilige Aufführung rund um den jungen Prinz Tamino und der Königstocher Pamina.

Die Großhöfleiner Volksschüler*innen hatten sichtlich Freude an dieser eigens für diese Veranstaltung konzipierten, einstündigen Fassung des Werks von Wolfgang Amadeus Mozart. Ermöglicht wurde vor allem eine wertvolle Gelegenheit, unkompliziert in die zauberhafte Welt der Oper einzutauchen.

Autor:

Michael Wukowitsch aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen