Kindergarten Neubau: Bundeszuschuss von 289.373,79 € gewährt

Wo: Landeshauptstadt, Eisenstadt auf Karte anzeigen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Bevölkerung und des regen Wohnbaus in Eisenstadt ist der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen notwendig. Ein Grundsatzbeschluss für den Bau eines neuen Kindergartens wurde im Gemeinderat bereits im Frühjahr gefasst, nun gab es auch eine Förderung seitens des Finanzministeriums.

Bis zum Kindergartenjahr 2018/19 wird voraussichtlich der Bedarf für zumindest eine zusätzliche Kinderkrippengruppe und eine zusätzliche Kindergartengruppe zu decken sein.

„Um den notwendigen Bedarf für die nächsten Jahre decken zu können, wird der neue Kindergarten in der Größe von zwei Kinderkrippen- und zwei Kindergartengruppen geplant. Eine etwaige Erweiterung wird ebenfalls Teil der Planung. Das ist eine wichtige stadtpolitische Maßnahme, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie garantieren zu können. Besonders erfreulich ist, dass der Bund die Schaffung neuer Kinderbetreuungsplätze fördert und die Stadt dabei auch finanziell unterstützt“, so Bürgermeister Thomas Steiner.

Der neue Kindergarten soll auf Eigengrund der Freistadt Eisenstadt am Krautgartenweg errichtet werden. Ein entsprechender Grundsatzbeschluss wurde bereits im Frühjahr im Gemeinderat gefällt.

Förderung des Finanzministeriums

Aus Bundesmitteln wurde der Stadt vor kurzem ein Zuschuss nach dem Kommunalinvestitionsgesetz in der Höhe von 289.373,76 Euro gewährt und bereits überwiesen. Das Kommunalinvestitionsgesetz (KIG 2017) ist seit 1. Juli 2017 in Kraft und beinhaltet Zweckzuschussmittel die vom Finanzministerium für kommunale Bauprojekte reserviert sind.

Dem entsprechenden Antrag der Stadt wurde stattgegeben und die Fördermittel wurden postwendend vom Finanzministerium zur Verfügung gestellt.

„Ich begrüße diese Initiative von Finanzminister Hans-Jörg Schelling, der damit kommunale Bauprojekte rasch mit finanzieller Hilfe unterstützt. Auch seitens des Landes wurde der Stadt bereits Unterstützung in Aussicht gestellt. Wir werden im kommenden Jahr mit der Errichtung der neuen Betreuungseinrichtung beginnen und so das hohe Niveau der Kinderbetreuung weiter ausbauen können“, freut sich Bürgermeister Steiner abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen