Kunstprojekt gegen Konsumrausch in Eisenstadt

Der Dacia am Pausenplatz des Gymnasiums Wolfgarten.
2Bilder
  • Der Dacia am Pausenplatz des Gymnasiums Wolfgarten.
  • Foto: Sailer
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

EISENSTADT. Das Auto-Kunstprojekt „Projekt1310“ gastiert derzeit am Gymnasium Wolfgarten in Eisenstadt und dient dort für einige Wochen Schülern zu ihrer Kunstausbildung.

Vorgehaltener Spiegel

Das Projekt inszeniert einen Dacia 1310, das 33 Jahre alte Fahrzeug ist eines der letzten in Österreich. Der Projektgedanke handelt davon, den Freizeipionier-Gedanken zu transportieren und der Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten. Das Fahrzeug kommt ohne viele Annehmlichkeiten wie Klima oder elektrische Fensterheber, die längst Standard geworden sind, aus – will auf Verschwendungssucht und Konsumrausch aufmerksam machen.

Der Dacia am Pausenplatz des Gymnasiums Wolfgarten.
Parkplatz mit Ausblick: der Dacia im Leithagebirge, mit Blick auf das Ruster Hügelland und den See

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen