Transportwirtschaft
LKW-Projekt macht Station in Klingenbach und Hornstein

Bernhard Dillhof und Transportunternehmerin Nicole Schneider mit den Klassenlehrerinnen und Kindern der 4. Klassen Volksschule Hornstein.
2Bilder
  • Bernhard Dillhof und Transportunternehmerin Nicole Schneider mit den Klassenlehrerinnen und Kindern der 4. Klassen Volksschule Hornstein.
  • Foto: Wirtschaftskammer Burgenland
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Das gemeinsame LKW-Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des "toten Winkels" vermitteln. Das Projekt, das derzeit durch das gesamte Burgenland tourt, machte nun auch Station in den Volksschulen Klingenbach und Hornstein. 

KLINGENBACH/HORNSTEIN. In dem gemeinsamen Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland, soll den Kindern in spielerischer Art und Weise die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft erklärt werden. In zwei Unterrichtsstunden wurde mit den Kindern gemeinsam erarbeitet, wie ein Leben ohne LKW aussehen würde und was es interessantes über den LKW zu erfahren gibt. Außerdem wurde den Kindern der "tote Winkel" erklärt und mit ihnen gemeinsam erarbeitet, wie sie sich im Straßenverkehr sicher verhalten können.
Vor der Schule stand den Kindern ein LKW zur Verfügung, den sie erkunden konnten. "Ein spannender und lehrreicher Tag für die Kinder", zeigte sich Transportunternehmer Bernhard Dillhof nach den Stationen in Klingenbach und Hornstein erfreut über das Projekt.

Bernhard Dillhof und Transportunternehmerin Nicole Schneider mit den Klassenlehrerinnen und Kindern der 4. Klassen Volksschule Hornstein.
Volksschul-Direktorin Doris Lipkovich, Transportunternehmer Kurt Schraufstädter und Bernhard Dillhof mit den Kindern der 3. und 4. Klasse Volksschule Klingenbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen