"Sie sind ein Schwein"
Osliper Bürgermeister beschimpft ehemaligen SPÖ-Politiker

Stefan Bubich (ÖVP) ist Bürgermeister in Oslip und Gemeindebund Landesgeschäftsführer.
  • Stefan Bubich (ÖVP) ist Bürgermeister in Oslip und Gemeindebund Landesgeschäftsführer.
  • Foto: Oslip
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Zwei Tage vor der Landtagswahl veröffentlicht der SPÖ-Politiker Robert Hergovich eine Email auf Facebook, in der der Osliper ÖVP-Bürgermeister Stefan Bubich einen ehemaligen SPÖ Vizebürgermeister der Gemeinde mit Aussagen wie "Sie sind und Sie bleiben ein Schwein!" beschimpft. 

OSLIP. Freitagnachmittag wurde von SPÖ-Politiker Robert Hergovich ein Foto einer vermeintlichen Email auf Facebook veröffentlicht, die am 10. Jänner vom Osilper ÖVP-Bürgermeister Stefan Bubich an den seit 1997 nicht mehr politisch aktiven Franz Schneider gesendet wurde. "Mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch, so wie es mir viele Osliperinnen und Osliper bereits gesagt haben" und "Sie waren, Sie sind und Sie bleiben ein Schwein" und andere Gemeinheiten sind darin zu lesen. Hergovich fordert in seinem Posting eine Entschuldigung von Stefan Bubich und bezeichnet die Mail als unglaublich und unwürdig.

Stefan Bubich war für die Bezirkblätter-Redaktion bis zuletzt nicht erreichbar. Bubichs Parteikollege und Nationalratsabgeordneter Christoph Zarits bezeichnet die Sache als eine Gemeindeangelegenheit, "die sicher nichts mit der Landtagswahl zu tun hat, nichtsdestotrotz werde ich mit Herrn Bubich so rasch wie möglich das Gespräch suchen, denn seine Wortwahl ist selbstverständlich nicht in Ordnung." Das Facebookposting ist für Zarits jedoch auch nicht in Ordnung: "Herr Hergovich weiß nicht, was im Vorhinein passiert ist. Außerdem hat die Sache nichts mit der Landtagswahl zu tun. Aber von Herrn Hergovich ist man solche Aktionen ja gewohnt", so Zarits.

Anzeige wegen Amtsmissbrauch eingebracht

Neben der auf Facebook veröffentlichten Email wurden noch weitere Mails mit unschöner Wortwahl zwischen Schneider und Bubich versendet, den Bezirksblättern liegen einige davon vor. Hauptsächlich ging es dabei um die Osliper Leichenhalle und die dortige Beleuchtung. Franz Schneider teilte den Bezirkblättern außerdem mit, dass er in den letzten Tagen auch bei der Landesregierung eine Anzeige wegen Amtsmissbrauch gegen Stefan Bubich eingebracht hat. "Ich habe auch eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt eingebracht, wegen Amtsmissbrauch und Ehrenbeleidigung", so Schneider.

SPÖ-LGF Roland Fürst ist "fassungslos über den Brief"

"Ich kann eigentlich nicht glauben, dass sich ein burgenländischer Amtsträger zu so einem Schreiben hinreißen lässt und hoffe, dass sich die Causa aufklärt", sagt SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst und fordert eine rasche Aufklärung. "Es ist schade, wenn dieser Vorfall einen insgesamt fairen und sachlichen Wahlkampf überschatten würde", betont Fürst. "Diese verbalen Ausritte haben nicht nur in der Politik, sondern insgesamt im Umgang zwischen reifen Menschen nichts verloren."
Auch Landeshauptmann Hans Peter Doskozil teilte in einem offenen Brief an ÖVP Gemendebundpräsidenten Leo Radakovits seine Besorgnis mit: "Diese verbalen Ausritte haben nicht nur in der Politik, sondern insgesamt im Umgang zwischen reifen Menschen nichts verloren."

Auf die Frage der Bezirksblätter, ob der Vorfall Konsequenzen für Bubich haben werde, antwortete Zarits, er werde nun zunächst einmal so rasch wie möglich das Gespräch mit dem Bürgermeister suchen.

Autor:

Angelika Illedits aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen