Feuerwehrfunk-Wettbewerb
Sebastian Nährer aus St. Georgen auf Platz drei

LHStv. Johann Tschürtz und LR Heinrich Dorner gratulieren Sebastian Nährer aus St. Georgen zum dritten Platz.
2Bilder
  • LHStv. Johann Tschürtz und LR Heinrich Dorner gratulieren Sebastian Nährer aus St. Georgen zum dritten Platz.
  • Foto: LFV-Bgld
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Mit 303 Feuerwehrmitgliedern war es der bisher größte Funkleistungsbewerb im Land. Ein St. Georgener holte den dritten Platz.

ST. GEORGEN. Durch die Umstellung von analogen zu digitalen Geräten kam es im Bereich des Funkwesens in den letzten Jahren zu großen Umstellungen für die Feuerwehren. Insgesamt 3.100 digitale Fixfunkstationen und digitale Handfunkgeräte wurden von den heimischen Wehren seit der Umstellung 2016 angeschafft, das Land Burgenland unterstützte diese Ankaufsaktion.

Organisationsübergreifender Funk

Der Feuerwehrfunk basiert nun auf dem BOS-Funksystem. Dieses verschlüsselte Funksystem wird von Behörden und Blaulichtorganisationen verwendet, damit wird auch organisationsübergreifender Funkverkehr ermöglicht.

Umstellung für Wehren

Für die Feuerwehr  ergaben sich dadurch Umstellungen in der Handhabung. Beim jüngst durchgeführten Funkleistungsbewerb wurde eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich die Wehren eingehend mit dem neuen System auseinandergesetzt haben.
Gerätekunde, Bedienung der Sirenensteuerendstelle, Einsatzablauf und viele Fragen rund um den Feuerwehrfunk wurden von den Bewertern geprüft. Nicht weniger als 164 Feuerwehrmitglieder erwarben das Funkleistungsabzeichen in Bronze, 139 bestanden die selektive Prüfung um das Abzeichen in Silber.

Platz drei für Sebastian Nährer

In der Kategorie Bronze ging der Landessieg an Andre Zsivkovits aus Stinatz. Auf Platz drei landete Sebastian Nährer aus St. Georgen. Nicht weniger als 22 Teilnehmer erreichten die maximale Punktezahl – der Landessieg wurde aufgrund der am schnellsten absolvierten Bewerbszeit ermittelt.
Auch in der Kategorie Silber war schlussendlich aufgrund Punktegleichheit die Zeit ausschlaggebend, hier landete Nikola Palkovich aus Trausdorf mit der Maximalpunktezahl als bester aus dem Bezirk auf Platz fünf.

LHStv. Johann Tschürtz und LR Heinrich Dorner gratulieren Sebastian Nährer aus St. Georgen zum dritten Platz.
Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.