Neuer Rechts-Zweig
Start der Jus-HAK in Eisenstadt

Präsentation der JusHAK mit Dir. Johanna Dorner-Resch, Bildungsdir. Heinz Josef Zitz, Bildungs-LR Daniela Winkler und den Kooperationspartnern
4Bilder
  • Präsentation der JusHAK mit Dir. Johanna Dorner-Resch, Bildungsdir. Heinz Josef Zitz, Bildungs-LR Daniela Winkler und den Kooperationspartnern
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Mit dem neuen Schuljahr startete in Eisenstadt auch erstmalig der Jus-Zweig in der Handelsakademie

EISENSTADT. Als einer von nur vier österreichweiten Standorten bietet die HAK in Eisenstadt seit diesem Schuljahr den neuen Rechts-Zweig an. Dieser startete mit 16 Schülern der ersten Klasse. „Die HAK bietet eine gute wirtschaftliche Basis. Doch die rechtliche Komponente gewinnt zunehmend an Bedeutung, durch diese frühe Spezialisierung wird dafür eine Basis geschaffen. Ihr werdet das brauchen“, gratuliert Bildungs-LR Daniela Winkler den Schülern zu ihrer Entscheidung. Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz sprach im Rahmen der Präsentation am 11. September ebenfalls von einer ausgezeichneten Möglichkeit für die Schüler.

Kooperation mit Gericht

Voraussetzung für die Implementierung des Jus-Zweigs war ein Gerichtsstandort. Landesgerichtspräs. Karl Mitterhöfer konnte als Kooperationspartner gewonnen werden, somit haben die Schüler die Möglichkeit, bei Gerichtsverhandlungen teilzunehmen. „Gerne halten wir auch zu Gastvorträge in der Schule“, so Mitterhöfer.

AK als Partner

Die Bereiche Arbeits-, Sozialrecht und Konsumentenschutz werden von der Arbeiterkammer angeboten. Neben Fachvorträgen und Besuchen in der AK versprach Dir. Thomas Lehner auch Praktikumsplätze für die Schüler.

Rechtsanwälte und Notar

Ebenfalls als Partner fungieren die Rechtsanwaltskanzlei Beck & Dornhöfer & Partner sowie der Eisenstädter Notar Heinz Manninger. Sowohl Manninger als auch Maria Münzenrieder von der Anwaltskanzlei sprachen über die Wichtigkeit der Praxisnähe, die in ihrer eigenen Ausbildung jeweils zu kurz kam.
„Wir wollen mit den Schülern nicht nur zum Gericht gehen, sondern Akte gemeinsam auch Vor- und Nachbereiten – unser Metier lebensnah zeigen“, so Münzenrieder. Dem schloss sich der Notar an: „Nur auswendig lernen, das bringt nichts. Viele Hintergründe versteht man erst durch die Praxis.“

Gute Voraussetzungen

Neben den Kooperationen aus der Praxis werden die Schüler zum Teil von Pädagogen mit juristischer Ausbildung unterrichtet. Gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung des neuen rechtswissenschaftlichen Zweig in der Handelsakademie.

Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.