Wulkaprodersdorf: Mitmachkonferenz für selbständige Frauen

Bei der Mitmachkonferenz „Business-Kind=?“ fand ein intensiver Austausch zu brennenden Frauen-Themen statt.
  • Bei der Mitmachkonferenz „Business-Kind=?“ fand ein intensiver Austausch zu brennenden Frauen-Themen statt.
  • Foto: Sabine Jandl-Jobst
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

WULKAPRODERSDORF. Mehrere Mütter sind mit ihren Kindern zur Mitmachkonferenz der Grünen Wirtschaft unter dem Titel „Business-Kind=?“ in die Hofgemeinschaft Flügelschlag nach Wulkaprodersdorf gekommen. Bei einem intensiven Austausch wurde vor allem über die Vereinbarkeit einer selbständigen Tätigkeit mit Kindern gesprochen. Aber auch Themen wie die Verteilung von Familien- und Haushaltsarbeit sowie die finanzielle Absicherung standen am Programm.

"Brauche für Balance beides"

Elke Szalai, Technikerin, Gender-Expertin und Mutter von zwei Kindern hat dabei ihre Erfahrungen geteilt. Sie erzählte aus ihrem Alltag und machte den anwesenden Frauen Mut, einen angebrachten Preis für ihre Leistungen zu verlangen.
Auf die Frage, ob sie wegen ihrer beruflichen Karriere ein schlechtes Gewissen hatte, meint sie: „Ich habe mir immer zugestanden, dass mich meine Arbeit erfüllt und mein Einkommen sichert. Glücklich nach einem erfolgreichen Tag, kann ich intensiver für meine Kinder da sein. Ich brauche für meine Balance beides – Zeit für Haus- und Familienarbeit und Zeit für Erwerbsarbeit."

"Oft folgt böses Erwachen"

In Einzelcoachings konnten die Frauen dann ihre individuellen Themen mit der Expertin Eva Maria Fenyö bearbeiten, während die Kinder begeistert mit Manu und Astrid vom fliegenden Bienenkorb werkten.
Landessprecherin Anja Haider-Wallner nach dem erfolgreichen Nachmittag: „Wir wissen aus Studien, dass sich Unternehmerinnen mit Kind in der Selbstständigkeit bessere Vereinbarkeit erhofft haben. Oft folgt das böse Erwachen – Existenzängste und Burnout drohen, gerade für Alleinerzieherinnen. Die Ergebnisse dieses Tages werden in unsere politische Arbeit einfließen, um Rahmenbedingungen nachhaltig zu verändern."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen