Zimmerbrand in Müllendorf

Bgm. Werner Huf war ebenfalls vor Ort, GR Mario Nemec war bei Ankunft der Floriani erster Ansprechpartner
3Bilder
  • Bgm. Werner Huf war ebenfalls vor Ort, GR Mario Nemec war bei Ankunft der Floriani erster Ansprechpartner
  • Foto: BFKDO-EU
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

MÜLLENDORF. Am Abend des 29. Juli mussten 26 Müllendorfer Feuerwehrmitglieder zu einem Zimmerbrand ausrücken. Laut Landespolizeidirektion entzündete sich Öl, das auf einer heißen Herdplatte vergessen wurde. Eine 44-jährige Frau und ihre 22-jährige Tochter konnten das entstandene Feuer nicht allein löschen und retteten sich ins Freie.

Keine Personen im Gefahrenbereich

So wurde der Feuerwehr bereits beim Eintreffen mitgeteilt, dass sich keine Personen mehr im Gefahrenbereich befinden und der Brand bereits mit einem Handfeuerlöscher bekämpft wurde. 

Stiegenhaus voller Rauch

Ein Feuerwehr-Erkundungstrupp wurde unter Atemschutz geschickt und zur Erkundung vorgeschickt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Stiegenhaus flüchteten einige Bewohner der Nachbarwohnungen auf ihre Balkone. Durch die Belüftung konnte das Stiegenhaus von der Feuerwehr rauchfrei gemacht werden und die Personen konnten das Haus verlassen.

Küche zerstört

Mittels Wärmebildkamera lokalisierte die Feuerwehr letzte Glutnester und konnte diese mit kleinsten Wassermengen gezielt löschen. Nach rund zwanzig Minuten wurde „Brand aus“ gegeben, Die Küche der beiden Frauen wurde durch den Brand zerstört.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen