Bezahlte Anzeige

Bildungsreform: Wahlfreiheit bleibt erhalten

„Für eine erfolgreiche Zukunft ist das differenzierte Schulsystem auch weiterhin wesentlich. Unser Land braucht starke Gymnasien“, betont Landesparteiobmann Thomas Steiner nach der Einigung bei der Bildungsreform auf Bundesebene.

Das differenzierte Schulsystem konnte erhalten werden, begrüßt Thomas Steiner das Schulautonomiepaket: „Bei der möglichen Einführung von Modellregionen gibt es ein Entscheidungsrecht von Eltern und Lehrern. Eine zwangsweise Gesamtschule würde das Bildungsniveau massiv drücken und zu einer Zweiklassenbildung führen. Wir stehen für Vielfalt statt Einheitsbrei. Nicht Gleichmacherei ist die Zukunft, sondern Differenzierung und die Förderung von Talenten. Wer die Tür zur flächendeckenden und aufgezwungenen Gesamtschule öffnet, riskiert, dass das Gymnasium geopfert wird.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen