Bezahlte Anzeige

Ja zu Sicherheit – Nein zu rot-blauer Panikmache

„Die Landesregierung verunsichert Menschen, wo kein Grund dazu besteht. Das Burgenland ist laut Kriminalstatistik das sicherste Bundesland – daher lehnen wir rot-blaue Panikmache ab. SPÖ und FPÖ sind beim Thema Sicherheit mehr als unglaubwürdig“, unterstreicht Sicherheitssprecher Rudolf Strommer.

Der sogenannte Sicherheitsgipfel von Rot-Blau ist ein Mediengipfel, bringt das Burgenland aber beim Thema Sicherheit keinen Schritt weiter. „Unser Land braucht zum Beispiel keine selbsternannten Sheriffs, die durch unsere Gemeinden ziehen. Ja zu mehr Sicherheit, Nein zu rot-blauer Panikmache“, so Rudolf Strommer.

„Wir setzen mit dem Projekt ‚Gemeinsam.Sicher‘ darauf, den Sicherheitsdialog zwischen Bürgern, Gemeinden und Polizei weiter zu stärken. Damit ist das Thema Sicherheit bei uns in guten Händen. Rot-Blau hat nur ein Ziel: Menschen zu verunsichern“, unterstreicht der ÖVP-Sicherheitssprecher abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen